"Kinder sind unsere Zukunft"

Interview mit Sandro Werbanschitz

Axi Auf Achse 

Ab 23. Juli ist Muntermacher Axi wieder in der Steiermark unterwegs, um Spenden zu sammeln. Spenden für ein kleines bisschen mehr Freiheit. Gemeinsam mit dem Verein Åsna Creative wird er Geld für die kleine Lisa aus Spielberg sammeln.

                                                                                      

ÅSNAcreative. - Kinder sind unsere Zukunft!

Das Recht auf Gleichheit steht beim Verein Åsna Creative an oberster Stelle. Mit zahlreichen Projekten will das Team Kindern helfen, denen es nicht so gut geht. Vereinsobmann Sandro Werbanschitz aus Fürstenfeld hilft seit Jahren mit seinem Verein Åsna Creative Kindern und Jugendlichen. Axi hat Sandro zum Interview getroffen: 

Warum engagierst du dich so für Kinder?

Sandro Werbanschitz: Ich mache das jetzt seit vier Jahren und ich mache das von Herzen gern. Ich habe zwei gesunde Beine und zwei gesunde Hände und solang ich Energie habe und solang ich Kraft habe, habe ich eine Verantwortung gegenüber meinen Mitmenschen, denen es nicht so gut geht. Vor über 19 Jahren ist mein Papa gestorben. Er hatte immer das Ziel anderen Menschen zu helfen und dann habe ich zur Erinnerung an ihn das Kinderprojekt gestartet. Früher hat es „Kid never give up a dream“ geheißen und nach fast drei Jahren habe ich mich für den Namen ASNA entschieden.

Was bedeutet ÅSNA eigentlich?

Sandro Werbanschitz: Das ist Schwedisch und heißt Esel. Ich bin Vegetarier und Tierliebhaber und wollte einen Namen für den Verein, den man sich leicht merkt und der nachhaltig ist. Das Symbol des Vereines “ÅSNAcreative” ist der Esel. Er nimmt uns – wie eine Märchengeschichte – mit auf eine lange Reise, voll mit schönen und traurigen Erlebnissen sowie schicksalshaften Begegnungen.

Wie viel Geld hast du in den letzten Jahren für die Kinder gesammelt?

Sandro Werbanschitz: Für die Kids haben wir jetzt schon über  700.000 Euro an Spendengeldern gesammelt. Mein Ziel war immer eine Million Euro für die Kids zu sammeln. Jetzt habe ich dieses Ziel schon fast erreicht und ich denke, es kann noch weiter gehen. Ich freue mich einfach so für die Kinder. Ich sehe, wie sie gehen lernen oder wie manche plötzlich sprechen können und das macht mir eine wahnsinnige Freude.  Ich bin froh, dass es so viele Menschen gibt, die mir helfen, damit wir zusammen so etwas Großartiges entstehen lassen können.

Wie vielen Familien hast du bist deinem Verein bereits geholfen?

Rund 500 Familien werden es wohl schon gewesen sein und es macht mir immer wieder große Freude.

 Weitere Infos zum Verein findest du hier!

Du willst Lisa helfen? Hier gibt's alle Infos!


Tags

Sponsoren