Keine gute Überraschung

Ferrero ruft mehrere Produkte zurück

Achtung Salmonellen!


Genau in der Hochsaison der Schokoeier und auch noch kurz vor Ostern hat die Firma „Ferrero“ in mehreren europäischen Ländern ihre beliebten Überraschungseier zurückgerufen. Das hat die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit mitgeteilt. Mehrere Chargen der Eier sollen angeblich mit Salmonellen verseucht sein. In Großbritannien sind über 60 Menschen mit Vergiftungserscheinen gemeldet worden sein. Vor allem kleine Kinder. Die Lebensmittelbehöre geht davon aus, dass es hier einen möglichen Zusammenhang mit den Überraschungseiern gibt. 

Nicht nur in Großbritannien sondern auch in Deutschland, Schweden, Frankreich und weitere Ländern sollen Infektionsfälle gemeldet worden sein. Betroffen sind die Charge mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 11. Juli und dem 7. Oktober 2022. Es wird empfohlen die betroffenen Eier nicht zu essen. 

Auch andere Ferrero-Produkte betroffen

Nicht nur Überraschungseier sondern auch Chargen von kinder Schokobons, kinder Happy Moments, kinder Mini Eggs, kinder Mini Eggs Mix, kinder Mix und kinder Maxi Mix werden zurückgerufen.

HIER gibt es die gesamte Liste der betroffenen Produkte.

Bisher noch keine Salmonellen nachgewiesen

Ferrero betont in einer Aussage, dass der Rückruf eine Vorsichtsmaßnahme sei. Bisher seien in den Produkten noch keine Salmonellen nachgewiesen worden.

Tags