Kanzler Kurz auf TikTok

Screenshot TikTok / sebastiankurz.at

Lustige Fragen statt politische Bildung

Ja, der Account ist echt!


Unser Bundeskanzler Sebastian Kurz ist TikTok beigetreten. Leider (oder Gott sei dank?!) sieht man ihn aber nicht zu aktuellen Trends tanzen. Kanzler Kurz verwendet die App, um mit dem jüngeren Publikum zu interagieren. Er erntet dafür aber eher wenig Lob, sondern erhält Kritik und spöttische Fragen.

Fragen und Kommentare zum Schmunzeln

Statt Fragen rund um die Impfung oder die anderen Arbeiten eines Bundeskanzler zu beantworten, bekommt er Fragen wie „Auf welchem Level sind Sie schon bei Candy Crush?“ oder „Host scho Mittag gegessen?“. Eine der häufigsten Fragen ist allerdings, „Wann bekomme ich die Staatsbürgerschaft?“ Ob unser „Bundesdaddy“ mit so etwas gerechnet hat? Das werden wir wohl nie erfahren.

Kanzler Kurz ging schon 2020 auf TikTok viral

Im April 2020 gingen unzählige Kurzvideos, sogenannte „Shawty-Edits“, auf TikTok viral. Bei diesen Videos wurde unser Kanzler bei den täglichen Pressekonferenzen als wahnsinnig attraktiv dargestellt und sexualisiert.


Tags