Homeoffice und Steuern

Was kann ich absetzen?

In Zeiten von Corona sind viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Für manche bedeutet das auch, dass die beruflich bedingten Ausgaben steigen. Aber was davon kann ich steuerlich absetzen?

Was sind werbungskosten?

Kurz gesagt: Werbungskosten sind jene Aufwendungen oder Ausgaben die beruflich veranlasst sind wie Büromaterialien, berufliche Fachbücher, Internetkosten etc. Jedem Arbeitnehmer steht eine jährliche Pauschale von € 132,- zu. Diese ist bereits in der monatlichen Lohnabrechnung berücksichtigt.

„Möchten Sie Ihre tatsächlichen Ausgaben, welche im Rahmen der Berufsausübung entstehen und nicht vom Arbeitgeber ersetzt werden absetzen, müssen diese zusammengerechnet das Werbungskostenpauschale von 132 Euro übersteigen“, so AK-Steuerexperte Bernhard Koller: „Erst dann wirken sich die Werbungskosten bei der Arbeitnehmerveranlagung steuermindernd aus.“

Gereäte und materialien

Wenn Geräte und Materialien, die für die berufliche Tätigkeit notwendig sind, wie beispielsweise: Büromaterialien, Drucker und Druckerpatronen, Computer, Scanner oder Werkzeuge nicht mehr als € 400,- kosten, handelt es sich um "geringwertige Wirtschaftsgüter". Die kann man zur Gänze in dem Kalenderjahr, in welchem sie angeschafft worden sind, absetzen.

Werden die € 400,- überschritten, können die Arbeitnehmer die Anschaffungskosten nur verteilt über die Nutzungsdauer hinweg absetzen.


FAQ - Arbeitszimmer

Wann spricht man von einem Arbeitszimmer?

Kann ich die Einrichtung in dem Arbeitszimmer absetzen?

Kann ich für das Zimmer die Miete anteilig absetzen?


Tags