Heimspiel

Das Stadion in deiner Siedlung

Ein Heimspiel für alle


Zwei Bankerl, eine Linien-Markierung, einen Ball und fertig ist das „Heimspiel“. Ein Projekt vom SOS Kinderdorf, bei dem die Kinder in der Stadt einfach in den Hof ihrer Siedlung gehen können und anfangen können zu kicken. Gestartet wurde das Projekt 2019 in Graz - in vier Siedlungen. Mittlerweile gibts schon 8!

Die Kids brauchen nicht viel Platz, um Fußball zu spielen. Mit der Heimspiel-Arena entsteht in wenigen Minuten ein kleines Fußballstadion mitten in der Siedlung. Egal ob Trainings, Spiele oder Turniere. In der Heimspiel-Arena können auch Kinder-Weltmeisterschaften ausgetragen werden. 

Den Fantasien der Kids sind keine Grenzen gesetzt. Wenn es in der Nähe der Siedlung kein fixes "Heimspiel" gibt, kommt das Heimspielteam mit dem Heimspielmobil. Das sind 2 E-Bikes mit einem Anhänger. Im Anhänger sind dann 6 Bänke, Linien und Bälle. Und dann wird zusammen mit 2 bis 5 Sportpädagogen gekickt.



50.000 Euro für das "Heimspiel"


Alleine im Jahr 2020 haben in Graz 1.200 Kinds beim "Heimspiel" aktiv mitgemacht. Natürlich ist da auch der ÖFB aufmerksam geworden. Letztes Jahr hats für das „Heimspiel“ den ÖFB Social Football Award gegeben. Und dieses Jahr ist das Projekt mit dem UEFA Children’s Award ausgezeichnet worden. Damit gibts 50.000 Euro für das Heimspiel, aber auch die Aufgabe, es an zwei Städte in Österreich weiter zu geben. 

Das Ziel für das Projekt „Heimspiel“ ist also klar: Die Idee über die Grenzen von Graz hinaus zu tragen, um noch mehr Kindern das „Bankerl-Kicken“ direkt vor der Haustür möglich zu machen. 

Wenn das Heimspiel-Mobil auch in eure Siedlung kommen soll, dann könnt ihr euch auf www.sos-kinderdorf.at informieren, oder ihr schreibt eine Mail an heimspiel@sos-kinderdorf.at.