Google kann mehr

Mit diesen Tricks macht Google Spaß

Der tägliche Begleiter im Internet


Google ist nicht nur eine Suchmaschine, sondern eine Suchmaschine, die auch noch Spaß macht. Wir haben für dich ein paar Tricks gefunden, mit denen du Google auf den Kopf stellen kannst!

Pac-Man

Auf Google Pac-Man spielen geht kinderleicht. Alles, was du tun musst, ist das Wort pacman in die Suchmaschine eingeben und die Enter-Taste drücken! Schon erscheint das Spiel in einem kleinen Fenster. Gesteuert wird es mit den Pfeiltasten deiner Tastatur.


(c) Screenshot Google




(c) Screenshot Google

Lass Google eine Rolle machen

Gibst du im Suchfeld den Befehl do a barell roll ein und drückst Enter, macht Google eine komplette Rolle! Probiere es am besten gleich aus!



Google steht schief

Google kann man sogar „schief“ stellen! Mit dem Befehl askew zeigt Google die Suchergebnisse schief an. Willst du deine eigenen Suchergebnisse schief stellen, geht das allerdings nicht. Er zeigt nur die Suchergebnisse für „askew“ schief an.


(c) Screenshot Google



(c) Screenshot Google

Google Bücher-Suche

Google kann man super für die Bücher-Suche nutzen, vor allem, wenn du nur den Autor kennst, aber den Buchtitel nicht. Gib einfach im Suchfeld Bücher von *Autorname* ein und schon listet dir Google eine Übersicht der Publikationen inklusive Buchumschläge auf.



Kopf oder Zahl

Du willst etwas mittels Kopf oder Zahl auslosen, hast aber keine Münze zur Hand? Dann nutz doch einfach Google! Mit dem Befehl flip a coin geht das ganz einfach.

(c) Screenshot Google



(c) Screenshot Google

Mit Google würfeln

Würfel verloren? Dann mach es gleich wie beim Münzwurf und lass Google die Arbeit erledigen. Gibst du im Suchfeld den Befehl roll a die ein und drückst Enter, würfelt Google für dich! Du kannst hier sogar bestimmen, welchen Würfel du nutzen willst. Dazu gibst du einfach die „Seiten-Zahl“ des Würfels ein und schreibst roll dazu und drückst Enter. Für den Standard-Würfel wäre der Befehl: d6 roll

Tags