Teilerfolg für GKB

GKB-Archive

Nach Betriebsversammlung

Job-Garantie von Ministerin


Ganze drei Stunden lang sind Busse und Züge der GKB am 15. September stillgestanden. Die Betriebsversammlung, in der es um die mögliche Übernahme durch die ÖBB gegangen ist, hat sich ausgezahlt: Die Verkehrsministerin Leonore Gewessler hat nämlich garantiert, dass kein Mitarbeiter der GKB schlechtergestellt wird. Zusätzlich darf der Betriebsratsvorsitzende Helmut Koch bei den Verhandlungen über die Zukunft am Tisch sitzen. Der nächste Termin dafür ist für Mitte Oktober angedacht.


(c) GKB-Archive

Sollte die ÖBB die GKB übernehmen, fürchtet Helmut Koch, dass Mitarbeiter ihre Jobs verlieren, Stützpunkte schließen müssen und zu guter Letzt die GKB vielleicht auch noch ihre Konzession verliert. 

Die nächste konstruktive Gesprächsrunde mit dem Ministerium soll Mitte Oktober stattfinden. Bis dahin hat die GKB Zeit, selbst nach Alternativen und Lösungen zu suchen, die dann nach Wien weitergegeben werden können.

Tags