Gibt es die perfekte Matratze?

Wir haben die Schlafmythen im Check

Schlaf ist wichtig, das ist klar. Aber was noch wichtiger ist, ist gesunder Schlaf und den gibt’s nur mit der richtigen Unterlage! Zwar kannst du im Internet suchen, was die perfekte Matratze können muss, aber das ist ja mehr als nur kompliziert – verschiedene Füllungen, unzählige Härtegrade und hunderte Tipps… ABER wir haben hier das Wichtigste mal kurz und kompakt zusammengefasst.


Gibt es die perfekte Matratze?

Nein! Jeder fühlt sich auf einer anderen Unterlage wohl und da ist auch egal ob wir auf einer Schaumstoff-Matratze, in einem Wasserbett oder einem Boxspringbett schlafen

Aber es gibt trotzdem Dinge auf die wir achten müssen… 

Das ist vor allem die Liegeposition. Wir sollten so im Bettliegen, dass unsere Wirbelsäule gerade ist, also Schultern und Becken sollten leicht einsinken. Zu weich sollte die Maratze aber trotzdem nicht sein, sonst ist das umdrehen in der Nacht so schwer und man schläft schlecht.


Schaumstoff-, Boxspring- oder Wasserbett?

Das Boxspringbett setzt sich aus drei Liegeelementen zusammen: die Unterbox, die Matratze und der Topper. Wichtig ist, dass alle drei Elemente gut aufeinander abgestimmt sind.

Kaltschaummatratzen sind sehr leicht und durch ihre Zusammensetzung auch in allen möglichen Härtegraden erhältlich. Kaltschaum ist atmungsaktiv und luftdurchlässig. Somit eignet er sich hervorragend für die Verwendung in Matratzen, denn übermäßige Feuchtigkeit kann schnell vom Körper wegtransportiert werden und ein ausgeglichenes Bettklima bleibt erhalten. Auch Allergiker schätzen Kaltschaummatratzen, da diese durch ihre Eigenschaften einem Milbenbefall wirksam vorbeugen.

Wasserbetten haben zwar einen gewissen Pflegeaufwand – es hat aber auch einige Vorteile. Ein Wasserbett wird an die individuellen Temperaturbedürfnisse des Schläfers angepasst. So muss keiner im Bett frieren oder schwitzen und kann einen geruhsamen Schlaf finden. Zudem kann man die Temperaturwahl auch zu therapeutischen Zwecken einsetzen.

Und stimmt es, dass teure Matratzen besser sind als billige?

Nein, ganz und gar nicht! In diversen Matratzen-Tests sind oft Modelle um die 200 Euro besser als welche die 600 Euro kosten.

Wie lange kann eine Matratze verwendet werden?

Das kommt auch ganz auf das Material an – einige sind schneller durchgelegen als andere, aber in der Regel sollte man nicht länger als 10 Jahre auf einer Matratze schlafen. Im Schlaf schwitzen wir ziemlich viel und so sind dann irgendwann extrem viele Bakterien drin.

Schlafmythen


Mythos 1:

Die meiste Zeit während des Schlafens verbringen wir im Tiefschlaf.

FALSCH: Die Hälfte der Nacht verbringen wir im Leichtschaf, nur ein kurzer Teil ist wirklicher Tiefschlaf.

Mythos 2:

Wenn du gut schläfst, dann wachst du nachts nicht auf.

 FALSCH: Es ist sogar gesund, wenn du in der Nacht mehrmals aufwachst.

Mythos 3:

Wenn du mal weniger Schlaf bekommst, dann musst du das in der nächsten Nacht aufholen.

FALSCH: Nicht die Menge an Schlaf ist wichtig, sondern wie gut du schläfst.

Mythos 4:

Wenn du mal nicht schlafen kannst, oder Schlafstörungen hast ist das super schlecht.

FALSCH: Es ist zwar wichtig regelmäßig zu schlafen und Schlafstörungen sind nervig, aber es hat eigentlich keine großen Auswirkungen auf den Körper, wenn du mal eine oder zwei Nächte nicht so gut schlafen kannst.

Mythos 5:

Wenn du in der Nacht schlecht schlafen kannst, dann hat das Auswirkungen auf dich am Tag.

FALSCH: Es kann viele Gründe geben warum es dir am Tag schlecht geht. Nur weil du schlecht geschlafen hast, muss es nicht nur daran liegen. Unternimm was Spannendes mit deinen Freunden, dann ist der schlechte Schlaf auch schon wieder vergessen.

Mythos Nr. 6:

Wenn du vor Mitternacht schlafen gehst, dann schläfst du auch besser.

FALSCH: Es ist völlig egal wann du schlafen gehst, so lang es dunkel ist und du genug schlafen kannst.

Mythos Nr. 8:

Je länger du munter bist, umso müder wirst du.

FALSCH: In einem 4 stündigem Rhythmus wirst du immer wieder müder und dann auch wieder wacher.

Mythos Nr. 9:

Du brauchst dringend 8 Stunden Schlaf.

FALSCH: Jeder Mensch braucht unterschiedlich viel Schlaf. Am besten du probierst es einfach aus. Manche brauchen nur 4 Stunden.

Für alle die nicht auf ihrer Bettseite bleiben hat Ford etwas richtig Cooles: Das Spurhaltebett

Tags

Sponsoren