"Geisternetz" in der Karibik

Pierre Lesieur

Taucher machen grausame Entdeckung

Ein Tauchlehrer und seine Freunde sind am Montag auf eine grausame Entdeckung gestoßen. In der Karibik vor der Küste der Kaiman-Inseln, haben sie im Meer Hunderte Meerestiere tot gefunden - sie alle verendeten in dem "Geisternetz". Das Netz hat einen Durchmesser von rund 15 Metern und ist ebenso tief, es besteht aus Hunderten verlassenen Fischernetzen.


Credits: Pierre Lesieur

„Wir haben getan was wir konnten. Die  meisten waren bereits tot.“

Martin-Mayes und einer seine Freunde befreiten mehrere Fische und sogar einen Hai. Sie wollten das "Geisternet"z aus dem Wasser ziehen, aber dieses war natürlich viel zu schwer. Das Netz sei ein Teufelskreis, denn je mehr Tiere sich darin vergangen, desto mehr werden kommen, um diese zu fressen und verfangen sich schließlich selbst darin. 

Am Dienstag ging noch eine Warnung an alle Bootsbesitzer raus, um das Netz zu verlagern - wir hoffen das sie es wieder finden!

                   

                     

                         


Tags

Sponsoren