Geheilt vom Virus

Gregor Waltl

Der steirische Patient Null erzählt

Andreas Bergmann ist 47 Jahre alt, Vater von 3 Kindern, Chef einer Softwarefirma und der erste bestätigte Corona-Patient in der Steiermark. 

Die ersten Symptome hat Andreas Anfang März bemerkt. Er ist mit Fieber und Kopfweh im Bett gelegen. Weil sich an seinem Zustand nichts geändert hat, ist er ins Krankenhaus gegangen. Nachdem ein Grippetest negativ ausgefallen ist, ist Andreas schließlich auf das Coronavirus getestet worden. Obwohl er davor nicht im Ausland war, war das COVID-19 Testergebnis positiv.

Nach mehreren Wochen in Quarantäne ist Andreas wieder fit und hilft jetzt sogar anderen Corona-Patienten. Sein Blutplasma und die darin befindlichen Antikörper gegen das Virus werden im Rahmen einer Studie an Erkrankte verabreicht. So kann Andreas jetzt auch ihnen helfen.


Antenne Reporter Markus Terrant hat in einem ausführlichen Interview mit dem steirischen "Patient Null" über seine Zeit seit der Diagnose gesprochen.

Deine Blutplasmaspende hilft

Gleich wie bei Andreas kann auch deine Blutplasmaspende schwer erkrankten Menschen helfen. Voraussetzung ist natürlich, dass du COVID-19 hattest und mittlerweile vollständig genesen bist. Denn die Antikörper, die dein Körper bei der Genesung gegen das Virus entwickelt hat, befinden sich in deinem Blutplasma. Dieses Blutplasma wird schwer erkrankten Personen für einen milderen Krankheitsverlauf verabreicht. Du willst helfen? Dann wende dich an folgenden Kontakt!

Tel. 0120 609 2538

plasmaspende@takeda.com

Tags