Geburt im Möbelhaus

"Alwin" war schneller als sein Papa

12 Kilometer waren ALWIN zu LANG

Als für die 4fach-Eltern Kinga und Wolfgang Emmer klar war, dass "Kind Nummer 5" geboren werden möchte, setzen sie sich in Seiersberg-Pirka ins Auto. Ziel war da noch das Sanatorium Leonhard in Graz. Entfernung: ca. 12 Kilometer. Allerdings haben sie diese Rechnung ohne ihren (noch ungeborenen) Alwin gemacht. Denn der verkürzt die Fahrt auf rund 4 Kilometer. Da hatte Papa Wolfgang bereits das Rote Kreuz am Telefon. Das rät ihm eine geeignete Location zu suchen. Zufällig in der Nähe war da gerade das Möbelhaus Spätauf in der Grazer Kärntnerstraße. 

Was habt ihr hier für eine Adresse?

Noch schnell einen Mitarbeiter nach der genauen Anschrift für Notarzt und Rettung gefragt. Fertig! Was an diesem sehr speziellen Samstagvormittag danach passiert ist, haben Elisabeth Grof und Harald Spätauf unserem Steiermark-Reporter Markus Terrant erzählt...

 Harald Spätauf und Elisabeth Grof

Elisabeth Grof und Harald Spätauf im Gespräch mit Steiermark-Reporter Markus Terrant