Führerschein weg + Geldstrafe

Polizist verursacht Unfall in Murau

Der Führerschein ist weg


Ein Polizeibeamter hat am 5. November einen Unfall im Bezirk Murau verursacht. Bei der Anzeige, die bei der Polizei eingegangen ist, hat es geheißen, dass eine Person die Kurve in einem Kreisverkehr nicht geschafft hat und geradeaus in die Insel gefahren ist. Er hat dabei sein eigenes Auto beschädigt. 

Bei den Nachforschungen ist dann klar geworden, dass es sich um einen Kollegen handelt. Für die Beamten, die ihren Kollegen daheim aufsuchen und einen Alkoholtest verlangen mussten, ist das recht ungewöhnlich gewesen. Weil er den Alkoholtest aber verweigert hat, werden mindestens 1,6 Promille angenommen. Dafür gibt es dann eine Geldstrafe zwischen 1600 und 5900 Euro und einen Führscheinentzug für mindestens vier Monate. Auch eine Anzeige wegen Fahrerflucht hat der Polizist erhalten. 

Obendrauf kommt noch eine Dienstpflichtverletzung angezeigt. Welche dienstlichen Konsequenzen das hat, ist noch unklar. Zur Zeit des Unfalls ist der Polizist nicht im Dienst gewesen.


Tags