Frau bei Diebstahl erwischt

Ladendetektiv von Passanten attackiert

Seit Freitagnachmittag, den 27. März,  macht ein Video von einem vermeintlichen Überfall in Lieboch die Runde. Im Video zu sehen: Ein dunkelhäutiger Mann, der vor einem Supermarkt an der Handtasche einer Frau zerrt. Ein weiterer Passant schreitet ein, verletzt den Mann und die Frau flüchtet. Unter den Videos häufen sich beleidigende und hetzerische Kommentare gegen ihn. 

Alles anders als gedacht

Jetzt stellt sich heraus, dass der Vorfall ganz anders abgelaufen ist. Bei dem Mann handelt es sich nämlich um einen hauptberuflichen Ladendetektiv aus Graz. Der Mann hat die Frau beim Diebstahl beobachtet und sie vor dem Geschäft angehalten und zur Rede gestellt hat. 

Passant schreitet ein

Ein Passant hat die Lage falsch interpretiert, wollte der Frau helfen und attackierte deshalb den 33-jährigen Ladendetektiv. Daraufhin ist die eigentliche Diebin entwischt. Der Detektiv ist bei der Attacke im Gesicht und am Handgelenk verletzt worden.

Täterin geflüchtet

Die eigentliche Straftäterin ist während der Handgreiflichkeiten geflüchtet. Die Polizei Lieboch bittet um Hinweise, falls du gestern in Lieboch eine Person gesehen hast, auf die folgende Beschreibung zutrifft. Sie ist zwischen 50 und 60 Jahre alt, hat eine korpulente Statur, lange dunkelblonde/brünette Haare und trägt olivgrüne Hose und gleichfarbiges Shirt. bittet um Hinweise.

059133/6145

Teilen des Videos ist strafbar

Die Polizei ruft jetzt zum Löschen aller Videos zu dem Vorfall auf. Weil sich darunter hetzerische und beleidigende Kommentare gegen den dunkelhäutigen Ladendetektiv häufen, weist die Polizei darauf hin, dass das Teilen der Videos strafbar ist und eine Anzeige nach sich ziehen könnte.

Auch der Bürgermeister von Lieboch, Stefan Helmreich, bittet auf Facebook darum die Videos zu löschen.

Hier noch einmal der Pressetext der Landespolizeidirektion:

Presseaussendung
28. März 2020/3

  

Ladendiebin festgehalten

Lieboch, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagnachmittag, 27. März 2020, hielt ein Ladendetektiv (33) eine offensichtliche Ladendiebin vor einem Supermarkt an. Ein Passant schritt ein, wodurch der 33-Jährige Detektiv leicht verletzt wurde. Ein Video der Situation macht seither im Internet bzw. auf diversen Social-Media-Kanälen die Runde – die Polizei klärt auf. 

Gegen 16.00 Uhr beobachtete der hauptberufliche Ladendetektiv (33) in einem Supermarkt, wie eine bislang unbekannte Frau diverse Lebensmittel stahl. Dabei gab sie die Waren in ihre rote Einkaufstasche und verließ die Filiale ohne zu bezahlen, woraufhin der in Graz lebende Ladendetektiv aus Ghana die Frau auf den Diebstahl ansprach. In der Folge kam es zu einem Streit im Bereich des Parkplatzes, wobei der 33-Jährige von seinem Anhalterecht Gebrauch machte und die Frau bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei an der Jacke festhielt. 

Ein zufällig anwesender Passant (51) aus dem Bezirk Voitsberg dürfte die Situation missinterpretiert haben und kam der Frau zur Hilfe. Dabei attackierte der Weststeirer den 33-Jährigen, wodurch dieser leicht an der Nase und am Handgelenk verletzt wurde. Eine ärztliche Behandlung war bislang jedoch nicht erforderlich. Die weibliche Ladendiebin konnte schließlich flüchten und ist bislang namentlich nicht bekannt. Die vorerst entwendeten Lebensmittel im Wert von rund 20 Euro blieben am Vorfallsort zurück, wodurch kein finanzieller Schaden entstand.

Personsbeschreibung:

Frau, etwa 50 bis 60 Jahre, korpulente Statur, lange dunkelblonde/brünette Haar, bekleidet mit einer olivgrünen langen Hose und einem etwa gleichfärbigen T-Shirt, einer blau-grünen Jacke sowie einem weiß-blauen Schal; sie trug eine rote Einkaufstasche sowie eine schwarze Handtasche; 

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Lieboch unter 059133/6145 erbeten. 

Hinweis zum Video: Eine Veröffentlichung des bereits kursierenden Videos durch Ermittlungsbehörden ist aufgrund des aktuellen Ermittlungsstandes derzeit nicht zulässig. Bezugnehmend auf unter Umständen beleidigende oder verhetzende Kommentare und Äußerungen auf Social-Media-Kanälen ergeht der ausdrückliche Hinweis, dass diese mitunter den Verdacht einer gerichtlich strafbaren Handlung mit sich bringen und eine Anzeige nach sich ziehen können (z.B. § 283 StGB Verhetzung).