Flüchtlinge aufnehmen

Das solltest du vorher wissen

Fragen und Antworten zur Unterkunftsgebung


Wenn du Flüchtlinge aus der Ukraine bei dir aufnehmen möchtest, aber nicht genau weißt wo du dich melden kannst, auf was du achten musst und wie du bei Schwierigkeiten Hilfe bekommst, gibt es hier einen guten Überblick zu den wichtigsten Fragen und Antworten.


Was muss ich zur Verfügung stellen?

Mindestens einen geschlossenen Wohnbereich, also ein Zimmer, mit Zugang zu einer Küche, Bad und WC. Das Land Steiermark sucht aktuell vor allem größere Unterkünfte wie ganze Wohnungen oder Häuser.

Wo kann ich meine Unterkunft anmelden?

Per Mail an grundversorgung@stmk.gv.at mit Kontaktdaten und Eckdaten zur Unterkunft (Adresse des Wohnraums, Größe in Quadratmetern, Anzahl der Schlafplätze, Kochmöglichkeiten, Waschen etc.). oder online über die Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen (BBU) unter www.bbu.gv.at/nachbarschaftsquartie.

Was passiert, nachdem ich meine Unterkunft gemeldet habe?

Sobald die Flüchtlinge registriert worden sind, teilt sie das Flüchtlingsreferat auf die zur Verfügung stehenden Unterkünfte auf. Weil es aktuell so viele Unterkunfts-Anmeldungen zu besichtigen gibt, wird es etwas dauern, bis sich jemanden bei dir meldet.

Kann ich mir aussuchen wer zu mir kommt?

Nein. Die Flüchtlinge werden so aufgeteilt, dass die bestmögliche Wohnsituation für sie gegeben ist. Besonders wichtig dabei ist, dass Familien nicht getrennt werden müssen. Du kannst allerdings als Unterkunftsgeber anmerken, dass du beispielsweise keine Haustiere aufnehmen kannst.

Bekommt man Geld, wenn man Flüchtlinge aufnimmt?

Kommt ein Flüchtling in deiner Privatunterkunft unter, bekommst du als Einzelperson 120 Euro im Monat für die Miete. Eine Familie bekommt 240 Euro pro Monat.


Wer versorgt die Flüchtlinge?

Die Flüchtlinge erhalten eine Grundversorgung, um sich zu verpflegen. Jeder Erwachsene bekommt 200 Euro pro Monat. Minderjährige 90 Euro pro Monat.  Zusätzlich bekommen Menschen aus der Ukraine Zugang zum Arbeitsmarkt.

Muss ich die Flüchtlinge, die bei mir wohnen melden?

Ja. Du musst sie innerhalb von drei Tagen nach dem Einzug bei deinem örtlichen Meldeamt anmelden.

Es gibt Schwierigkeiten. Bei wem kann ich mich melden?

Verständigungshilfe bietet die BBU unter +431 2676 870 9460. Bei Problemen kann man sich unter grundversorgung@stmk.gv.at und +43 800 201 010 melden.

Kann ich auch Kinder aufnehmen?

Ja! Das Land Steiermark sucht derzeit Gasteltern, die unbegleitete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine aufnehmen können. Unter kinderundjugendhilfe@stmk.gv.at kann man sich dafür melden. Die Gastfamilien erhalten für Kinder unter zwölf Jahren 515 Euro, für Jugendliche über zwölf Jahren 566 Euro pro Monat.

Tags