Fliegerbombe beim Murkraftwerk

LPD Stmk

Bombe wurde entschärft

bombe entschärft

Wieder wurde eine ca. 50kg schwere, scharfe, italienische Fliegerbombe aus dem 1. Weltkrieg gefunden - diesmal beim Murkraftwerk in Graz. Die Bombe wurde entschärft und alle Absperrungen wurden aufgehoben.

4om Meter südlich des Gasrohrsteges

Die Bombe befand sich 40 Meter südlich des Gasrohrsteges in Graz-Puntigam, das erschwerte die Bombenbergung zusätzlich.


Wo gibt es Bombenblindgänger in Graz?

Seit Februar 2015 gibt es einen überarbeiteten Bombenblindgängerkataster. Mittels Ampelsystem wird darüber informiert, in welcher Gefahrenzone sich eine Liegenschaft befindet. 

Großteils des Stadtgebietes liegt in der grünen Zone, ein kleiner Teil in der roten.

Die  Eigentümer einer Liegenschaft, welche sich in der roten Zone befinden,  wurden von der Stadt Graz darüber informiert. Zu berücksichtigen ist,  dass es kaum Aufzeichnungen über durchgeführte Entsorgungen und  Entschärfungen gibt. Somit fällt die Zahl der Verdachtspunkte natürlich  auch höher aus.


ANSPRECHPARTNER

Fachliche Zuständigkeit:Mag. Wolfgang Hübel
(Sicherheitsmanagement und Bevölkerungsschutz)
Sicherheitsmanager der Stadt Graz
Tel.: +43 316 872-2260
E-Mail: wolfgang.huebel@stadt.graz.at

Geoinformation - Online Service: Erwin Wieser (Stadtvermessungsamt)
WebGIS, WebOffice, Onlineaufbereitung, Navigation
Tel.: +43 316 872-4125
E-Mail: erwin.wieser@stadt.graz.at

Tags

Sponsoren