Führerschein: Kartenelemente

Republik Österreich

Das wichtigste über den "Zettel"

Thema des Tages: der Führerschein. Wir erklären die Kartenelemente des Führerscheins – die wichtigsten Führerscheincodes. Du erfährst, wann dein Führerschein abläuft und wie du ganz unkompliziert zu einem Scheckkartenführerschein kommst:


 Ablaufdatum am Führerschein

So bekommst du den Scheckkartenführerschein

Du gehst zu einer Führerscheinbehörde und beantragst den neuen Scheckkartenführerschein. Gib deinen Führerschein bei der Behörde ab. Du erhältst dann einen vorläufigen Führerschein. Innerhalb von 5-10 Tagen kannst du den neuen Führerschein bei der Behörde abholen, den alten gibst du ab. Die Ausstellung des Scheckkartenführerscheins durch die Führerscheinbehörde kostet 49,50 €.  Es gibt auch die Möglichkeit einer Expressherstellung mit Mehrkosten von 17,88 €. Den Führerschein bekommst du dann innerhalb von ungefähr zwei Tagen zugestellt. 

Die Umstellung auf Scheckkartenführerscheine erfolgt aufgrund einer EU-Richtlinie. Die Führerscheine werden somit europaweit vereinheitlicht und fälschungssicherer gemacht. 


Quelle: www.help.gv.at

Führerschein: Kartenelemente

1. Name
 2. Vorname
 3. Geburtsdatum/Geburtsort
 4a. Austellungsdatum des Führerscheins
 4b. Ablaufdatum des Führerscheins
 4c. Ausstellungsbehörde
 5. Nummer des Führerscheins
 9. Fahrzeugklasse
 10. Erstellungsdatum der Lenkberechtigung
 11. Ablaufdatum der Lenkberechtigung
 12. Beschränkung

Die wichtigsten Führerscheincodes: 

01.

Korrektur des Sehvermögens und/oder Augenschutz
 (obligatorische Verwendung von Untercodes)

01.01

Brille

01.02

Kontaktlinse(n)

01.05

Augenschutz

01.06

Brillen oder Kontaktlinsen

01.07

Spezifische optische Hilfe


ACHTUNG 

Ist im Führerschein eingetragen, dass eine Brille zu tragen ist (Code 01.01), dürfen nicht stattdessen Kontaktlinsen (Code 01.02) getragen werden. Sollen statt einer Brille Kontaktlinsen getragen werden, muss der Code im Führerschein geändert werden. Soll wahlweise eine Brille oder Kontaktlinsen getragen werden, muss der Code im Führerschein ebenfalls geändert werden (auf Code 01.06).


Codes mit begrenzter Verwendung (Codes 61. bis 69.)

61.

Beschränkung auf Fahrten bei Tag (z.B. eine Stunde nach Sonnenaufgang und eine Stunde vor Sonnenuntergang)

62.

Beschränkung auf Fahrten in einem Umkreis von … km vom Wohnsitz oder innerorts in …/innerhalb der Region …

63.

Fahren ohne Beifahrer

64.

Beschränkt auf Fahrten mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als … km/h

65.

Fahren nur mit Beifahrer, der im Besitz eines Führerscheins von mindestens der gleichwertigen Klasse sein muss

66.

Ohne Anhänger

67.

Fahren auf Autobahnen nicht erlaubt

68.

Kein Alkohol

69.

Beschränkt auf Fahrzeuge mit einer alkoholempfindlichen Wegfahrsperre ("Alkolock") gemäß EN 50436. Angabe eines Ablaufdatums ist fakultativ (z.B. "69" oder "69(01.01.2016)")


Verwaltungsangelegenheiten (Codes 70. bis 97)

70.

Umtausch des Führerscheins Nummer …, ausgestellt durch … (EU/UN-Kennzeichnung im Falle eines Drittlandes, z.B. "70.0123456789.NL")

71.

Duplikat des Führerscheins Nummer … (EU/UN-Kennzeichnung im Falle eines Drittlandes, z.B. "71.987654321.HR")

73.

Nur für vierrädrige Kraftfahrzeuge der Klasse B (B1)

78.

Nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe


79.

(…) Im Rahmen der Anwendung des Artikels 13 der Richtlinie 2006/126/EG nur Fahrzeuge, die den in Klammern angegebenen Spezifikationen entsprechen.

79.01

Beschränkung auf zweirädrige Kraftfahrzeuge mit oder ohne Beiwagen

79.02

Beschränkung auf dreirädrige Kraftfahrzeuge oder vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge der Klasse AM

79.03

Beschränkung auf dreirädrige Kraftfahrzeuge

79.04

Beschränkung auf dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einem Anhänger mit einer höchstzulässigen Gesamtmasse von 750 kg

79.05

Krafträder der Klasse A1 mit einem Leistungsgewicht von mehr als 0,1 kW/kg

79.06

Fahrzeuge der Klasse BE, bei denen die höchstzulässige Gesamtmasse des Anhängers 3.500 kg übersteigt


80.

Beschränkung auf Inhaber eines Führerscheins, der zum Führen von dreirädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse A berechtigt ist und unter 24 Jahre alt ist

81.

Beschränkung auf Inhaber eines Führerscheins, der zum Führen von zweirädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse A berechtigt ist und unter 21 Jahre alt ist

95.

Kraftfahrer, der Inhaber eines Befähigungsnachweises ist und die Befähigungspflicht gemäß der Richtlinie 2003/59/EG bis zum ... (z.B. "95(01.01.2012)") erfüllt

96.

Fahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger mit einer höchstzulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, wobei die höchstzulässige Gesamtmasse dieser Fahrzeugkombination mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 4.250 kg beträgt

97.

Berechtigt nicht zum Führen eines Fahrzeugs der Klasse C1, das in den Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 des Rates fällt


Zahlencodes mit ausschließlicher Geltung für Österreich (Codes 104 bis 120)

104

Lenkberechtigung ist aufgrund ärztlicher Kontrolluntersuchungen gemäß § 2 Abs. 3 letzter Satz der Führerscheingesetz-Gesundheitsverordnung (FSG-GV) zu verlängern

Der Code 105 (Lenken von unbesetzten Fahrzeugen der Klasse D mit einer C-Lenkberechtigung) ist mit 1. November 2008 entfallen. Die genannte Berechtigung ist jedoch unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne den Code möglich. 

110

Verlängerung der Probezeit

110.01

Erste Verlängerung der Probezeit bis (TT.MM.JJJJ)

110.02

Zweite Verlängerung der Probezeit bis (TT.MM.JJJJ)

110.03

Dritte Verlängerung der Probezeit bis (TT.MM.JJJJ)


111

Berechtigung zum Lenken von Krafträdern gemäß § 2 Abs. 1 Z 5 lit. c FSG

112

Berufskraftfahrer gemäß § 15 Abs. 1 Z 2 Betriebsordnung für den nicht linienmäßigen Personenverkehr – BO 1994

113

Gewerbeprüfung Personenbeförderung gemäß § 15 Abs. 1 Z 2 BO 1994

114

Berechtigung zum Lenken von dreirädrigen Kraftfahrzeugen mit einer Lenkberechtigung für die Klasse B vor dem 21. Geburtstag

115

Berechtigung zum Lenken von (allen) Motorrädern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg mit einer Lenkberechtigung für die Klasse A2

116

Berechtigung zum Lenken von vierrädrigen Kraftfahrzeugen mit einer Eigenmasse von nicht mehr als 400 kg mit einer Lenkberechtigung für die Klasse A 

120

Elektrofahrzeuge mit einer höchstzulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 4.250 kg gemäß § 2 Abs. 1a FSG



Tags

Sponsoren