Ein Toter und sechs Verletzte

Berufsfeuerwehr Graz

Zimmerbrand in Graz

Dramatischer einsatz


Zimmerbrand in Herberge

Am 11. Februar brach gegen 22 Uhr in einer Wohnung im Grazer Bezirk Jakomini ein Feuer aus. Und zwar im dritten Stock eines Gebäudes am Schönaugürtel. Dabei wurden mehrere Bewohner in den Zimmern eingeschlossen. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen schon aus den Zimmerfenstern. Auch die Wohnungseingangstür war durchgebrannt. "Wir müssen das ganze Wohnhaus evakuieren, es sind viele Menschen zu retten", schilderte auch ein Feuerwehrmann vor Ort der Kleinen Zeitung. 

Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden. Zwölf Personen, darunter sechs Verletzte, konnten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Auch eine gehbehinderte Person wurde mittels Korbtrage in Sicherheit gebracht. Für den Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, kam leider jede Hilfe zu spät.

Tags