Ein Herz für Hunde

Steirischer Verein in deutscher Show

Sie retten gequälte Hunde


Wie man Hunde verwahrlosen und quälen kann, ist für die meisten Menschen unvorstellbar, trotzdem passiert es aber vor allem in ärmeren Ländern wie Bosnien-Herzegowina immer wieder. Deshalb haben sich die beiden Steirer Michael Midzan und seine Frau Amra Midzan entschieden genau diesen Hunden zu helfen und gründeten den ehrenamtlichen Verein „Ein Herz für Hunde“. Seit Jahren machen die beiden bereits auf die katastrophale Situation der Straßenhunde in der Region rund um Bihac in Bosnien-Herzegowina aufmerksam. Verwahrloste, geschlagene und gequälte Hunde, ausgesetzte Welpen, Krankheiten und Hungersnöte: Der Anblick ist herzzerreißend. 

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2019, setzen sich ehrenamtliche Mitarbeiter für die Hunde in Bihac ein. Vor allem auf einer riesigen Mülldeponie der Stadt kommt es zu erschreckenden Bildern. Unzählige Hunde und mutterlose Welpen werden dort regelmäßig nicht nur von den Bewohnern, sondern auch von Hundefängern selbst ausgesetzt. Dort sterben die Hunde qualvoll und hilflos an Krankheiten oder Hunger.



„Die Situation auf der Mülldeponie der Stadt ist für Hundeliebhaber und Tierschützer kaum zu ertragen. Mit unseren regelmäßigen Fahrten zur Deponie bemühen wir uns, das Leid der Tiere etwas zu mildern und schenken den dort lebenden Hunden Liebe, Aufmerksamkeit und Zeit. Immer werden verletze Hunde und kranke Welpen gerettet und Hunde für Kastrationen eingefangen“

so der Vereinsgründer Michael Midzan. Dank dem Verein konnten bereits mehr als 500 Hunde kastriert und 360 Hunde gerettet werden – 245 davon haben bereits eine neue Familie gefunden.


Deutsche Sendung „hundkatzemaus“ wurde aufmerksam

Die Rettung und Pflege der Hunde hat sich sogar bis nach Deutschland herumgesprochen und so hat die Show „hundkatzemaus“ die beiden Steirer in die Show geholt. Frank Weber, der Leiter eines Hamburger Tierheims, war selbst zwei Tage lang im Bihac und hat dort das Team von „Ein Herz für Hunde“ auf ihrer Rettungsmission begleitet. Gemeinsam haben sie mehrere ausgesetzte und verletzte Hunde von der Deponie gerettet und versorgt. Die Sendung läuft am Samstag dem 28. August um 18 Uhr auf VOX.

Spendenkonto:
Ein Herz für Hunde
IBAN: AT49 4477 0166 7220 0000
BIC: VBOEATWWGRA
Paypal: spende@einherzfuerhunde.com


(c) A.T.O


(c) A.T.O


(c) A.T.O


(c) A.T.O

Tags