Ein-Eltern-Familien

Gründe | Konsequenzen | Hilfe

Ein-Eltern-Familien in der Steiermark

Als „alleinerziehend“ bezeichnet man Elternteile, welche die tägliche Verantwortung für die Erziehung und Betreuung der Kinder überwiegend alleine tragen. 

Laut der steirischen Landesregierung gibt es aktuell gemäß Mikrozensus (laufende Stichprobenerhebung) genau 38.300 Ein-Eltern-Familien in der Steiermark. Allerdings haben davon nur 14.100 Familien mindestens ein Kind unter 15 Jahren (12.600 alleinerziehende Mütter und 1.500 Väter).

Laut letzter Erhebung EU-SILC 2017 sind 31% der Ein-Eltern-Familien armutsgefährdet, das wären demnach etwa 4.400 der 14.100 Ein-Eltern-Familien mit Kindern unter 15 Jahren.

Experten im Interview.

Steiermark Reporter Walter Wenegger hat sich mit zwei Experten getroffen. Die Leiter des Jugendamtes Graz Nord/Ost Gerald Friedrich und Brigitte Maierhofer vom Projekt Alleinerziehende. 

Die ganzen Interviews zum Nachhören gibt’s am Ende der Seite.

DIe gründe.

Alleinerziehend zu sein kann aus bewusster Entscheidung, als Ergebnis einer Trennung oder durch einen Schicksalsschlag entstehen.


Die Konsequenzen.

So unterschiedlich die Gründe dafür sind, so ähnlich können die Konsequenzen sein:

Die Hilfe.

Es gibt aber eine ganze Reihe von Hilfsangeboten für Alleinerziehende, hier finden Sie eine Auswahl:

Projekt Alleinerziehende – Katholische Kirche Steiermark

Das "Projekt Alleinerziehende"des Familienreferats der Diözese Graz-Seckau bietet Seminare, Rechtsberatung und Mediation für Alleinerzieherinnen/Alleinerzieher, deren Kinder und Besuchselternteile an.

Mag.a Petra Ruzsics-Hoitsch
Tel: 0316/8041-898
Projekt Alleinerziehende
Kirchengasse 4
8010 Graz


ÖPA – Österreichische Plattform für Alleinerziehende

Tel.: +43 (0) 1 / 890 38 90


Arbeiterkammer

Beratung: Beruf & Familie

Referat für Soziales an der ÖH Uni Graz

Förderungen, Ermäßigungen, Unterstützungen


Das Land Steiermark – Förderungen und Beihilfen

Volkshilfe Steiermark – Urlaub für Alleinerziehende

Kontakt: Tel.: 0316/8960-31000

Knapp 50.000 SteirerInnen sorgen derzeit allein für ihr/e Kind/er. Die meisten dieser Mütter und Väter jonglieren Tag für Tag damit Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Viele davon verfügen über unzureichende finanzielle Ressourcen und können sich deshalb kaum eine Auszeit gönnen.

Kraft tanken

Die Volkshilfe ermöglicht Alleinerziehenden an der Armutsgrenze und ihren Kindern eine Woche Urlaub. Die Reisen gehen in unterschiedliche Jugendgästehäuser.

Wir bieten den mitreisenden Müttern Gratiskinderbetreuung, damit auch sie einmal Zeit für sich selbst haben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit psychosoziale Betreuung in Anspruch zu nehmen.


Café für Alleinerziehende

Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten

Katholische Aktion Steiermark
Projekt Alleinerziehende
Kirchengasse 4, 8010 Graz
Telefon: +43 316 8041 98


CARITAS – Hilfe für Familien und Frauen

Auch Familien können mit Not- und Krisensituationen konfrontiert werden. Die Caritas bietet deshalb speziell auf Familien und Frauen zugeschnittene Hilfe und Betreuung in verschiedenen Bereichen an.

Caritas Graz-Seckau
T+43-316-8015-0
Grabenstraße 39
A-8010 Graz


Rainbows – Hilfe in stürmischen Zeiten

RAINBOWS begleitet Kinder und Jugendliche, die von Trennung/Scheidung der Eltern oder dem Tod eines nahe stehenden Menschen betroffen sind. Zu diesem Zweck bietet der Verein Gruppenarbeit und Feriencamps an.

Rainbows Steiermark

Tel: 0316 67 87 83
Grabenstraße 88
8010 Graz


Bundeskanzleramt – Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend

Die meisten Angebote bzw. Familienleistungen stehen grundsätzlich allen Eltern zur Verfügung, wie z.B. das Kinderbetreuungsgeld, der Familienhärteausgleich. Teilweise gibt es jedoch spezielle Leistungen, die sich nur an Alleinerzieher/innen richten, wie z.B. das verlängerte Kinderbetreuungsgeld für Alleinerziehende in gewissen Härtefällen.

Finanzielle Unterstützung

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Kinderbetreuung

Beratung und Information

Trennung und Scheidung

Die Beiträge zum Nachhören:

Tags

Sponsoren