Durchschlag im Koralmtunnel

ÖBB | Franz Georg Pikl

Ein Meilenstein für die Eisenbahnstrecke

14. August 2018, 11.30 Uhr – nach 13 Jahren erfolgt der Tunnel-Durchschlag im Koralmtunnel. Die Tunnelvortriebsmaschine aus Richtung der Steiermark hat es geschafft, sie traf auf den Stollen – welcher vom Lavanttal vorangetrieben wurde.

Durchschlag ist ein Meilenstein

13 Jahre lang haben sich die beiden Vortriebsmaschinen "Mauli 1" und "Mauli 2" bereits am Tunnel abgerackert. Insgesamt vier Mal hatten diese ziemlich zu kämpfen und sich im Gestein verkeilt. 

Der Durchschlag der parallel verlaufenden Nordröhre soll in etwa einem Jahr erfolgen – dort müssen noch fünf Kilometer gegraben werden.

Foto-Credits: ÖBB | Franz Georg Pikl

Inbetriebnahme im Jahr 2026

Im Jahr 2026 soll der zweiröhrige Tunnel schließlich als Bahnstrecke genutzt werden. Die Koralmbahn: ist rund 130 Kilometer lang. Zwischen Graz und Klagenfurt soll die Fahrzeit dann nur noch 45 Minuten betragen. Fahrgäste werden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250km/h transportiert. Die Kosten des Projekts liegen bei rund 5,4 Milliarden Euro.



Tags

Sponsoren