Donnerstagsproteste

APA Web

16:30 in Graz - Öffis von Demo betroffen

Traditionelle Demonstration gegen Schwarz-Blau nun auch in Graz 

Heute wird, wie zuvor schon in Wien, in der steirischen Landeshauptstadt demonstriert. Es ist quasi die Fortsetzung einer seit dem Jahr 2000 existierenden – zwischenzeitlich aber unterbrochenen – „Tradition“: Damals wurde regelmäßig an Donnerstagen gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung unter Wolfgang Schüssel protestiert. 

Jetzt leben die Donnerstagsproteste wieder auf, unter anderem wegen der Diskussion um den "12-Stunden-Tag". 

Gegen Mindestsicherung neu

Gestern rief die Grazer KPÖ auch SPÖ, ÖGB usw. auf, sich an der Demo zu beteiligen und aktuell gegen die „Mindestsicherung neu“ aufzutreten. 

Öffentliche Verkehrsmittel von Demo betroffen

Der Protestzug bewegt sich ab 17 Uhr vom Lendkai zur Neutorgasse. Die Öffis vorübergehend angehalten werden: Dies betrifft die Linien 1, 3, 6, 7 sowie die Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 35, 39, 40 und 67.

Tags

Sponsoren