Der Tanz-Flashmob

So geht die Choreographie

Am Welttanztag (29.4) soll in ganz Österreich gleichzeitig getanzt werden. Das Ganze soll live auf Social Media gestreamt werden. Geplant wurde alles in der Steiermark.



So funktioniert's

Die ganze Sache soll am 29. April um 19 Uhr 15 starten. Tanzschulen aus ganz Österreich sollen dann gleichzeitig online gehen und sich beim Tanzen filmen – LIVE. Und zwar auf Facebook, Instagram und TikTok. Getanzt werden soll zum Song Don’t give up von Leo Aberer. 

Auch eine eigene Choreographie gibt’s dazu. Entworfen von der Tanzschule, die auch die Idee zum Tanz-Flashmob hatte. Und zwar die Tanzschule „Conny & Dado“.

Wichtig ist, dass viele mitmachen - egal, wo sie gerade sind. Mit den Hashtags #dontgiveup #keepondancing #musicstrongerandtogether will man erreichen, dass man durch seinen Newsfeed scrollt und überall diese Tanzvideos sieht, die gute Laune verbreiten.

Live ÜBUNG

Zugegeben, die ganze Sache ist für Anfänger nicht wirklich einfach. Doch alleine es auszuprobieren, macht schon Spaß, soll Lebensfreude zeigen und einfach ein positives Zeichen in diesen schweren Zeiten in die Welt senden. 

Für alle, die den Tanz üben wollen: Hier gibts das Übungsvideo.

Tags