Dating für Impfskeptiker

Schweizer Plattform geht viral

Partnerbörse für Impfskeptiker


Hunde- oder Katzenmensch, vegane Lebensweise oder #meatlover war gestern! Für manche heißt es geimpft oder ungeimpft.

Schweizer Plattform will Corona-Skeptiker verkuppeln

Mit dem Slogan „Händchen statt Abstand halten“ hat ein schweizer Verein deshalb eine neue Datingplattform entwickelt. Auf Impffrei:love möchte man ausschließlich Impfskeptiker haben.

Hauptziel der Plattform soll es sein 👇: 

bewusste Menschen innerhalb der Schweiz und international zu vernetzen und Beziehungen zwischen diesen ermöglichen. Zu diesen bewussten Menschen zählen die, die das Leben selber, die Verbindung mit anderen Menschen sowie der Natur und Mitwelt, von den Bodenlebewesen über sämtliche Flora und Fauna sowie des Planeten und des gesamten Universums als verbundenen und in holistischer Beziehung zueinanderstehenden Organismus verstehen, so der Verein.

Zitat Impffrei:Love

Um die Plattform nutzen zu können, muss man 100 Franken pro Halbjahr bezahlen. Der kostenpflichtige Service wirbt mit „fruchtbaren Partnerschaften“. 

Aktuell gibt es 300 Mitglieder

Laut dem Verein gibt es derzeit bereits 300 Mitglieder aus der Schweiz, Deutschland und auch Österreich. Etwas befremdlich lesen sich die die Kommentare mancher Mitglieder warum sie sich denn angemeldet haben. Anstelle echter Fotos der Nutzer sind hier auch nur Testimonials als Symbolbilder zu sehen.


(c) Screenshot Impffrei:Love

Profitieren will der Verein mit der Plattform aber nicht. Mit den finanziellen Überschüssen will man nicht näher genannte gemeinnützige Projekte unterstützen. Als Partner ist die Volksinitiative "Stopp Impflicht" angegeben.

Tags