Das perfekte Frühstück

So startest du gesund in den Tag


Tipps für Dein perfektes Frühstück

Wir  haben für dich Frühstücks-Tipps und Rezepte rausgesucht, um perfekt in den Tag starten zu können. Mit so einem Power-Frühstück, wird dir garantiert  nichts an Nährstoffen fehlen. Die Rezepte eignen sich auch super zum  Vorbereiten - also für "Meal-Prep".

was ist "meal-prep"?

Es  geht um Meal-Prep – Englisch: meal = Mahlzeit; prep = preparation =  Vorbereitung. Du bereitest und kochst dir einfach ab sofort dein Essen vor. So kommst du gar nicht auf die Idee, dir vor der Arbeit noch eine Wurstsemmel zu kaufen. Keine unnötigen Fette. Keine massigen Ladungen  Kohlenhydrate. Keine Geschmacksverstärker. Probier's einfach mal aus!

keine angst vor kohlenhydraten

Du solltest vor allem morgens nicht auf gute Kohlenhydrate verzichten, denn der Körper benötigt sie. Kohlenhydrate bringen den Organismus  in Schwung. Greif doch einfach mal zu einem leckeren Vollkornbrot. Das enthält viel Zink und schützt somit deinen Körper vor Erkältungen und stärkt dein Immunsystem. 

eiweiß ist wichtig

Dein Frühstück sollte nicht nur aus Kohlenhydrate bestehen, sondern auch aus Eiweiß. Der Blutzuckerspiegel steigt nach dem Kohlenhydrat-Frühstück nur langsam an, daher empfehlen wir dir auch, eiweißhaltige Produkte zu essen. Versuch‘s doch mal mit einem Vollkornbrot mit einem weichgekochtem Ei oder etwas Müsli mit Joghurt. 

nicht auf die vitamine vergessen

Auch die Vitamine dürfen morgens nicht fehlen, sie versorgen nicht nur deinen Körper, sondern sorgen auch dafür, dass du gute Laune hast. An Obst und Gemüse solltest du in der Früh nicht sparen.

warme speisen sind besser als kalte

Eine gute Alternative zu Brot sind auch Haferflocken. Die kannst du mit warmer Milch zubereiten. Mit Nüssen, Früchten oder Honig kannst du den Haferbrei verfeinern. Warme Speisen sind besonders gut verdaulich und auch perfekt für den Start in den Tag.


unsere Top 3 Rezepte für ein gesundes Frühstück:

OVERNIGHT PORRIDGE

Zutaten:

Das ganze über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.
Tipp:  Du kannst gleich mehrer Schüsseln mit verschiedenen Haferflocken und  Topping-Varianten vorbereiten, dann muss am Vortag nur noch die Milch  dazu gegeben werden.

Probier auch diese Toppings aus:

Pancakes mit Haferflocken und Banane

Zutaten:

So geht’s:

Die  Banane zermatschen und in eine Schüssel mit Buttermilch, Haferflocken,  Ei und dem Backpulver vermischen. Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen und  den Pancake-Teig portionsweise hineingeben und goldbraun backen.  Fertig sind die Pancakes!

Du kannst als Topping noch andere Früchte verwenden, um dem Frühstück den letzten Schliff zu geben.

Chia-Pudding mit Beeren

Zutaten:

So geht’s:

Die Chia-Samen auf 2 Gläser oder Schüsseln verteilen, und die Mandelmilch  dazugeben. Gut miteinander verrühren und für 30 Minuten in den  Kühlschrank stellen. Währenddessen die Beeren pürieren.

Wenn die  Samen fest sind, die Haferflocken über die Samen verteilen und  anschließend die pürierten Beeren und das Joghurt darüber schichten. Und  fertig ist der Chia-Pudding

Medien

Tags

Sponsoren