Das alles kann dein Glätteisen

Vom bügeln bis Popcorn machen

Das kannst du alles mit deinem Glätteisen machen



Locken statt Glätten

Wer sagt, dass man mit einem Glätteisen seine Haare nur glätten kann? Niemand! Egal ob Wellen, Korkenzieherlocken oder Beachwaves. Dein Glätteisen kann auch das. Am besten sollte dein Glätteisen nicht zu breit sein und eine runde Oberfläche haben. Für tolle Beachwaves nimmst du es einfach in die Hand und legst es beim Ansatz an und beim nach unten ziehen drehst du es alle paar Zentimeter abwechselnd 180° nach oben und dann wieder um 180° nach unten. Drehen solltest du es immer zum Kopf hin.

Popcorn machen

Völlig unnötig, aber lustig! Nimm ein Maisstück (ohne Öl und ohne Salz) und lege es zwischen die Heizplatten deines Glätteisens. Drücke es leicht zu und warte 1 bis 3 Minuten. Und tadaaa: Ein Popcorn!

Blusenkragen bügeln

Du bist schon spät dran und hast keine Zeit den verknitterten Kragen deiner Bluse zu bügeln? Kein Problem! Nimm dein Glätteisen und heize es auf. Dann einfach auf die zu glättende Stelle drücken. Fertig! Achte aber bitte unbedingt darauf, dass keine Rückstände von Stylingprodukten auf den Heizplatten sind.

Schuhbänder wie neu

Deine „go-to“ Sneaker schauen mal wieder unordentlich aus? Dann schnapp dir dein Glätteisen! Besonders bei flachen, breiteren Schuhbändern funktioniert das super. Nimm die Bänder aus dem Schuh, wasche und trockne sie und dann brauchst du sie nur mehr mit deinem Glätteisen „bügeln“.

Haarkreide „einschließen“

Schnell einmal für kurze Zeit bunte Farben in deine Haare bringen geht mit Haarkreide (am besten auf sehr hellem Haar). Damit die Haarkreide nicht so stark abfärbt kannst du deine Haare nach dem Auftragen der Kreide einfach glätten und so die Farbe „einschließen“. Du solltest dein Glätteisen danach unbedingt reinigen sobald es abgekühlt ist.

Tags