Cyberangriff in der Steiermark

Sattler Group wurde lahm gelegt

Massive Störungen innerhalb der IT-Infrastruktur


Am 17. Juli wurde das steirische Unternehmen für Spezialtextilien, die Sattler Group, Ziel einer Cyberattacke. Dabei handelte es sich um einen externen Zugriff auf die einzelnen IT-Systeme des Unternehmens. Die Sattler Group war auf ein solches Szenario bereits vorbereitet und konnte sofort eine Taskforce mit internen und externen IT-Forensik Experten einsetzen, um die Störungen schnellstmöglich zu beheben und den Vorfall zu untersuchen.

Kundendaten sind nicht betroffen

Aktuell kann das Unternehmen nichts produzieren, keine Aufträge bearbeiten und auch keine Lieferungen durchführen. Es gibt aber zumindest aktuell keine Hinweise darauf, dass Daten oder E-Mail-Systeme der Kunden oder Geschäftspartner betroffen sind.

Wann welche Services des steirischen Unternehmens wieder zur Verfügung stehen, ist derzeit noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass im Laufe der kommenden Woche zumindest ein eingeschränkter Betrieb wieder möglich ist.

Tags