Corona-Fake News

Verschwörungstheorien & Co

Der Antenne Fake-News Check


Falsche Informationen rund um Covid19 haben gerade Hochkonjunktur und begegnen dir auf allen möglichen Kanälen, vor allem aber über soziale Medien und Messenger-Dienste, wie etwa Whatsapp. Die Weltgesundheitsorganisation hat dazu sogar gemeint, dass sich Falschinformationen derzeit schneller ausbreiten als das Virus selbst. Das ist völlig normal, da wir uns ja alle bestmöglich über das Virus und die damit einhergehenden Gefahren informieren wollen, um gesund zu bleiben. Diese Neugier nützen aber leider auch sehr viele falsche Doktoren, Propheten und vermeintliche Experten. Ihre Falschinformationen sind in der derzeitigen Situation umso gefährlicher, da sie einerseits eine unnötige Panik auslösen können oder aber auch zu völlig falschem Verhalten (etwa durch die Verharmlosung des Virus) führen können. Wir haben deswegen hier für dich einige der gröbsten Falschmeldungen inklusive Faktencheck aufgelistet und außerdem noch Tipps, wie du dich am besten gegen solche wappnest.

                                                                 

Richtiger Umgang mit Fakenews


Was kann ich tun wenn ich mir nicht sicher bin, ob eine Nachricht stimmt?

Der erste Schritt um gegen Fake News aller Art vorzugehen ist, sie nicht gleich mal ungeprüft weiterzuverbreiten. Wenn du so eine Nachricht bekommst, lies sie dir immer zuerst einmal genau durch und dann google einfach nochmal die Headline. Oft wird dann schon klar, dass damit etwas nicht stimmen kann. Außerdem gibt es eigene sog. Debunking-Initiativen, die sich darauf spezialisiert haben, Falschmeldungen gleich als solche zu entlarven. Die zwei wichtigsten für den deutschsprachigen Raum sind Mimikama und Correctiv.

Wie soll ich mit demjenigen umgehen, der mir falsche Nachrichten schickt?

Auf jeden Fall mal nicht bloßstellen oder runtermachen, sondern Verständnis zeigen und aufklären! Weise einfach freundlich darauf hin, dass du selbst ganz andere Informationen zu dem jeweiligen Thema gefunden hast schicke dieses dann auch zurück. Das gilt vor allem für Familienmitglieder oder Freunde und Bekannte. Wenn du Nachrichten von unbekannten Usern oder Nummern bekommst, empfehlen Experten diese am besten zu ignorieren.


Welche Arten von Falschnachrichten sind derzeit unterwegs?


Grundsätzlich lassen sich da derzeit drei verschiedene Arten von Fake News unterscheiden. Erstens sind es klassische, große Verschwörungstheorien, die das Virus etwa in Zusammenhang mit ganzen Staaten bringen, also dass etwa Chinesen, Amerikaner oder Juden es bewusst in die Welt gesetzt hätten. Der zweite Bereich betrifft vor allem vermeintlich “alternative“, medizinische Zugänge zu dem Virus, also u.a. die Behauptung es handle sich nur um eine andere Art Grippe und richtig krank werde man nur durch die Angst davor. Und dann gibt es noch die große, sehr diverse Gruppe von Whatsapp-Nachrichten mit allen möglichen Gerüchten: Obskure Tipps zum gesund bleiben, angebliche verschleierte Aktionen des Staates, gefälschte Augenzeugenberichte und vieles mehr. 


Facebook geht gegen Fake News vor


Dass sich auf Facebook eine Vielzahl der Fake News massiv verbreiten, ist auch dem Unternehmen selbst klar. Deshalb wird dort das Faktenprüfprogramm ausgeweitet. Bislang ist das unseren deutschen Nachbarn vorbehalten geblieben.  Jetzt soll der Dienst, der in Kooperation mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und dem Recherchezentrum Correctiv angeboten wird, auch in Österreich ausgerollt werden. Wobei sich hierzulande die Austria Presse Agentur (apa) um den Faktencheck kümmert.

Funktionieren soll das Ganze so: Sobald ein Faktenprüfer eine Info als falsch einstuft, wird die Reichweite auf Facebook und Instagram eingeschränkt. Außerdem werden dem Urheber der Falschinformation anschließend vermehrt verlässliche Informationen zum Thema angezeigt. Facebook-Nutzer, die den falschen Post weiterverbreitet haben, darüber informiert, dass der Inhalt des Posts auf seinen Wahrheitsgehalt geprüft worden ist. 

Gelöscht werden allerdings nur Beiträge, die "lebensgefährlich" sind. Dazu gehört beispielsweise die Information, dass das Trinken von Bleiche gegen Corona hilft. Dass die Faktenchecker einiges zu tun haben, ist klar. Rund um Covid-19 hat es allein im März Warnungen zu 40 Millionen Beiträgen, basierend auf 4.000 Bewertungen gegeben.


!!ACHTUNG AB HIER BEGINNEN DIE FAKE NEWS!!


Verschwörungstheorie von Josef Hader


Warum passen Mannerschnitten eigentlich immer genau in die Verpackung? Warum fährt mir die U-Bahn genau dann weg, wenn ich es eilig habe oder warum fliegen die Flugzeuge immer genauso hoch, dass man nicht sehen kann ob die Erde wirklich rund ist? Kabarettist Josef Hader über "Verschwörungstheorien":

FALSCHE HYGIENETIPPS | CORONA LÄSST SICH WEGGURGELN ODER HITZE TÖTET ES 


Das ist definitiv falsch, weil es sich bei Coronaviren nicht um Bakterien handelt. Es gelangt im Körper schnell in die Zellen und lässt sich da nicht mehr so einfach rausspülen. Auch die Behauptung, dass bereits eine Dusche mit Wasser von über 27 Grad das Virus abtötet, ist falsch. Erstens verträgt es viel höhere Temperaturen und zweitens hält der Mensch seine Körpertemperatur konstant. Die Wärme von außen erreicht das Virus im Inneren gar nicht.

Wundermittel gegen Corona | Knoblauch, Bleichmittel, Urin und Co.


Ingwer und Knoblauch haben zwar unbestrittene positive Wirkungen auf unseren Organismus, gegen Corona helfen sie aber definitiv nicht, weder als Schutz- noch als Heilmittel. Dasselbe gilt für Kuhmist und Kuh-Urin – dementsprechende Falschmeldungen haben etwa in Indien für absurde Szenen gesorgt. Die Meldung, wonach die Einnahme von gewissen Bleichmitteln helfen würde ist noch gefährlicherer Unfug, da eine solche ganz andere Probleme im Körper verursachen kann und natürlich auch nicht gegen das Virus wirkt. Auch Meldungen zu diversen Medikamenten, die endlich das Virus besiegen würden, sind derzeit noch mit großer Vorsicht zu genießen, da es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine gibt, die schon ausreichend in klinischen Studien getestet wurden, geschweige denn großflächig zur Anwendung gekommen sind.

Verharmlosung | Corona als weitere Form der Grippe


Nein, Covid19 ist kein harmloser Schnupfen oder nur eine weitere Grippe. Bei der aktuellen Abwandlung von häufig auftretenden Coronaviren handelt es sich um eine Mutation, die beim Menschen u.a. zu schwersten Atemwegserkrankungen führen kann. Nach jetzigem Wissenstand dürfte auch die Sterblichkeitsrate durch den neuen Virus wesentlich höher liegen als bei der herkömmlichen Grippe. Außerdem sind noch zu wenige Menschen immun, was die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems mit sich bringt. Bei der Grippe gibt es eine gewisse Grundimmunität und wirkungsvolle Medikamente – bei Corona nicht.

Biologischer Kampfstoff? | Corona als Laborzüchtung


Diese Behauptung wird je nach Weltbild oft dafür verwendet irgendwelchen ungeliebten Staaten, etwa der USA, China oder Israel die Schuld am Virus in die Schuhe zu schieben. Sie ist aber definitiv falsch. Woher das neue Virus stammt, haben mehrere wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig bewiesen, nämlich von Fledermäusen. Sie haben es vermutlich über Schuppentiere auf den Menschen übertragen. Diese teilweise geschützten Tierarten werden vor allem in China als Nahrungsmittel und auf Grund ihrer sagenumwobenen Schuppen noch immer illegal gejagt und gehandelt.

Pensionistenkrankheit | Corona ist nur für ältere gefährlich


Die Behauptung, wonach sowieso „nur“ ältere, schwer kranke Menschen an dem Virus sterben können, hat sich mittlerweile auch als eindeutig falsch herausgestellt. Ältere Menschen mit Vorerkrankungen wie etwa Diabetes, Bluthochdruck oder COPD haben zwar das höchste Risiko schwer  an dem Virus zu erkranken und sogar zu sterben, aber in zahlreichen Staaten sind auch schwere Krankheitsverläufe bei wesentlich jüngeren Menschen dokumentiert – auch ohne irgendwelche Vorerkrankungen. 

Anstehender bewaffneter Konflikt? | Wie Bilder ohne Zusammenhang Angst machen können


Vor kurzem sind im Netz Bilder von Panzerverlegungen kursiert mit der Behauptung, dass die Öffentlichkeit darüber nicht informiert werde und dass das in Zusammenhang mit einem möglichen Konflikt in Osteuropa stehen könnte. Tatsächlich hat es sich dabei aber um die Rückverlegung von Material nach einer abgesagten NATO-Großübung gehandelt. 

Alternative Krankheitsursachen | 5G ist Schuld an Corona


Die Behauptung, dass der neue Mobilfunkstandard 5G an der Ausbreitung des Virus schuld sei, hat z.B. in Großbritannien sogar dazu geführt, dass Menschen dort Sendemasten angezündet haben. Es gibt allerdings keine wissenschaftlichen Beweise dafür, wonach diese Mobilfunktechnik in irgendeinem Zusammenhang mit dem Virus steht oder auch nur für die Behauptung, dass es unser Immunsystem schwächen könnte.

SCHUTZMASKEN FÜR KINDER UNTER 6 JAHREN SIND GEFÄHRLICH!


Spätestens seit Donald Trump wissen wir, was Fake News sind. In der Corona-Pandemie verbreiten sich auch viele Unwahrheiten, vor allem über die sozialen Netzwerke. Jetzt geistert auf WhatsApp wieder ein Kettenbrief herum. Darin steht, dass die Schutzmasken für Kinder unter 6 Jahren gefährlich sind, weil die Kleinkinder angeblich den CO2 Ausstoß nicht kontrollieren können und dadurch zu wenig Luft bekommen. Das stimmt nicht, sagt der Fachgruppenobmann für Kinder-und Jugendheilkunde in der Steiermark Dr. Hans-Jürgen Dornbusch:

Also ist da nichts dahinter?

Macht es Sinn, dass Kinder Schutzmasken tragen?

Weitere aktuelle fake NewS | Hinweise auf Betrüger




Quellen:

http://www.euro.who.int/de/home

https://correctiv.org/faktencheck/coronavirus/ 

https://www.mimikama.at/ 

https://www.bmbf.de/de/so-gehen-sie-richtig-mit-fake-news-zu-corona-um-11226.html 

Tags

Sponsoren