Christbaumbrände verhindern

Darauf solltest du achten

Erhöhte Brandgefahr in der Advent- und Weihnachtszeit


Jedes Jahr brennen in der Adventszeit österreichweit 500 Adventkränze und Christbäume ab. 
Viel zu oft wird die Temperatur von Kerzenflammen unterschätzt. Die heißesten Bereiche liegen außerhalb der gelbleuchtenden Flamme und entwickeln durchaus Temperaturen im Bereich von 600 bis 800 Grad Celsius. Diese sehr hohe Strahlungswärme kann dazu beitragen, dass sich Gegenstände auch noch im Abstand von mehreren Zentimetern entzünden können.

Wir haben Christian Kräutler vom Kuratorium für Verkehrssicherheit wie wir solche Brände verhindern können und worauf wir achten müssen. 

 Fotos: Hermann Kollinger 



Brandursachen

Was tue ich im Notfall?

worauf muss ich achten?

echte Kerzen versus Sprühkerzen

Alternativen

weitere hilfreiche Tipps zum CHRISTBAUM

  • lasst den Christbaum möglichst lange im Freien stehen, um ein frühzeitiges Austrocknen zu verhindern. 
  • Die Aufbewahrung im Innenbereich sollte bis zur Aufstellung in einem mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel erfolgen, so bleibt der Baum länger frisch.
  • Sorgt beim Aufstellen des Weihnachtsbaumes für einen Sicherheitsabstand von mindestens 50 cm zu brennbaren Materialen wie Vorhängen. Haltet auch genügenden Abstand zum Heizkörper ein. 
  • Echte Kerzen immer senkrecht befestigen. 
  • Bei elektrischen Lichterketten ist darauf zu achten, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Vor Inbetriebnahme Anschlüsse und Kabel sorgfältig kontrollieren. Bei Schäden die Kette nicht mehr benutzen, es besteht die Gefahr eines Kurzschlusses.
  • Vorgaben des Herstellers beachten.
  • Nur entsprechend sicherheitsgeprüfte elektrische Lichterketten aus dem Fachhandel verwenden.