Christbaum-Rezepte

So kannst du deinen Baum wiederverwerten

Warum wegschmeißen, wenn du ihn auch essen kannst?


WICHTIG: Die folgenden Tipps sind nur für Bäume aus ökologischem Anbau gedacht, die ungiftig und frei von Pestiziden sind! Die giftigen Nadeln der Eibe sollten auf keinen Fall dafür verwendet werden. Und wie bei fast allen heilkräftigen Pflanzen empfiehlt es sich, auch Tannennadeln nur wohldosiert zu konsumieren. Schwangeren wird empfohlen, ganz auf den Verzehr von Tannennadeln zu verzichten.

Ist dein Christbaum ohne Bedenken „essbar“, kannst du die Tannennadeln zu Essen und zu Getränken weiterverarbeiten! Wie das am besten geht haben wir auf www.smarticular.net gefunden 👇 

Tannennadeln-Gewürz

Ein Gewürz aus deinen Tannennadeln zu zaubern, ist einfach. Du brauchst nur deine Nadeln mit einem Mörser oder einer Gewürzmühle fein mahlen. Besonders fein wird das Aroma, wenn du deine Tannennadeln leicht röstest. Dafür gibt man sie auf ein Backblech und lässt sie bei 150°C (Ober-/Unterhitze) für einige Minuten im Ofen. Anwenden kannst du sie danach wie Rosmarin.

Du könntest auch ein Gewürzsalz daraus machen: Vermische hierzu einfach dein Nadel-Pulver mit einem hochwertigen Salz.




Fichtenspitzensirup

Lust auf Fichte? Dann ist das dein Rezept! 

Das brauchst du:

  • Handvoll Nadeln (Fichte oder Tanne)
  • Wasser
  • ca. 200 g braunen Zucker

Zubereitung:

  • Gib deine Nadeln in einen Topf
  • Fülle so viel Wasser in den Topf, bis die Nadeln bedeckt sind
  • Koch das Wasser auf und lass es für 20 Minuten köcheln
  • Kochwasser durch ein Sieb in eine Tasse oder einen Messbecher gießen
  • Flüssigkeit mit der gleichen Menge Zucker vermischen und erneut aufkochen
  • Noch heiß in kleine Glasflaschen abfüllen


Tannennadeltee

Lieber Tee statt Sirup? Tannennadeltee könnte nicht einfacher zu machen sein.

Für eine Tasse Tee brauchst du einen Teelöffel Nadeln. Bevorzugt solltest du hier Nadeln von den jüngsten Triebspitzen nehmen. Zerkleinere die Nadeln und quetsch sie leicht, damit sich die Inhaltsstoffe besser lösen können. Gib die Nadeln in eine Tasse und übergieß sie mit heißem Wasser. Jetzt brauchst du deine Nadeln nur mehr maximal 2 Minuten ziehen lassen und schon ist dein Tee fertig!