Butterpinze & Osterbrot

Die besten steirischen Rezepte

Bio Butterpinzen

Eine frische Pinze schmeckt immer, nicht nur zu Ostern. Ob nur mit Butter und Marmelade, oder herzhaft mit Schinken und Käse. Der Teig ist aber durch den hohen Butter- und Zuckergehalt sehr schwer und liebt die Wärme.

Zutaten für 3 Butterpinzen

Knetzeit: 3 Minuten langsam, 7 Minuten intensiver, gesamt 10 Minuten
Teigruhe nach dem Kneten: 30 Minuten (im Backofen bei 40° C)
Gehzeit vor dem Backen: ca. 30-45 Minuten (im Backofen bei 40° C)
Backzeit: ca. 30 Minuten bei 170°C Heißluft oder 190°C Ober- Unterhitze (mit ganz leicht geöffneter Backofentür)

So wird's gemacht

  1. Die Milch und die Butter gemeinsam erwärmen auf ca. 38° C.
  2. Die restlichen Teigzutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten.
  3. Den Teig nach dem Kneten mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Raumtemperatur 30 Minuten rasten lassen.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und drei gleich große Teigstücke auswiegen. 
  5. Die Teigstücke rundformen (schleifen) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  6. Die Oberfläche gut mit Wasser befeuchten und 30- 45 Minuten bei hoher Raumtemperatur oder im Backofen bei 40° C gehen lassen. Zwischendurch immer wieder ganz leicht mit Wasser besprühen das die Oberfläche der Pinzen nicht austrocknet. 
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170° C Heißluft oder 190 °C Ober- Unterhitze vorheizen.
  8. Ein ganzes Ei mit einem Schuss Milch verquirlen und die Pinzen damit gleichmäßig bestreichen. 
  9. Die Pinzen für ca. 5 Minuten etwas trocknen lassen (absteifen). 
  10. Mit einer beölten Schere nun von oben die Pinzen 3 mal ganz durchschneiden.
  11. Anschließend sofort in den vorgeheizten Backofen schieben. 
  12. Die Pinzen nun in die mittlere Schiene des Backofens schieben und sofern möglich mit leicht geöffneter Backofentür backen.
  13. Nach dem Backen auf einem Rost gut auskühlen lassen. 






Steirisches Bio Osterbrot 

Zur Osterjause darf ein selbstgemachtes Milchbrot auf keinen Fall fehlen. Vor allen in der Steiermark gibt es hier viele verschiedene Rezepte mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.  Meinen Klassiker schreibe ich hier gerne für Euch nieder. 

Zutaten für 2 Osterbrote 

Knetzeit: 3 Minuten langsam, 7 Minuten intensiver,  
1 Minute Rosinen unterheben, gesamt 10 Minuten
Teigruhe nach dem Kneten: 20 Minuten
Gehzeit vor dem Backen: ca. 30-40 Minuten
Backzeit: ca. 28 -30 Minuten bei 180°C Heißluft oder 200°C Ober- Unterhitze (mit ganz leicht geöffneter Backofentür)

So wird's gemacht

  1. Alle Teigzutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten.
  2. Die Rum Rosinen am Ende der Knetzeit langsam unterheben. 
  3. Den Teig nach dem Kneten mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Raumtemperatur 20 Minuten rasten lassen.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zwei gleich große Teigstücke auswiegen. 
  5. Die beiden Teigstücke rundformen (wirken) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  6. Die Oberfläche gut mit Wasser befeuchten und 30- 40 Minuten bei Raumtemperatur zugedeckt gehen lassen. 
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C Heißluft oder 170 °C Ober- Unterhitze vorheizen.
  8. Die beiden Osterbrote vor dem Backen kräftig und vor allen gleichmäßig mit einer Ei- Milchmischung bestreichen.
  9. Mit einer Nadel die beiden Brote ca. 20 mal bis zum Boden gut durchstechen.
  10. Die Brote in die mittlere Schiene des Backofens schieben und sofern möglich mit leicht geöffneter Backofentür backen.
  11. Die Osterbrote nach dem Backen auf einem Rost gut auskühlen lassen. 


Tags