Brennende Geisterlok

Wie in einem Actionfilm

Diesel-Lok im Vollbrand


In der Nacht auf Freitag (20.01.) hat eine Diesel-Lokomotive im Freilassing (Deutschland) Feuer gefangen und sich dann auch noch selbstständig gemacht. Noch bevor die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten beginnen konnten, setzte sich die unbesetzte Lok auf dem leicht abschüssigen Gelände in Bewegung und rollte in Richtung Bahnhof Freilassing. Durch den geschickten Einsatz der Weichen konnte die Lok auf ein Gleis umleiten das östlich vom Bahnhof liegt. Dort wurde die tonnenschwere Lok durch einen Prellbock ausgebremst und ist dann 300 Meter vor der Grenze zu Salzburg zum Stillstand gekommen. 

Der Einsatz war um 9 Uhr beendet. Die Ermittlungen zur Unglücksursache wurden aufgenommen. Laut ÖBB sind wegen dem Zwischenfall keine Fahrten zwischen Salzburg-Liefering und Freilassing voraussichtlich bis Freitagnachmittag möglich.

Du hast uns leider nicht erlaubt Inhalte von Twitter anzuzeigen. Bitte stimme zu, dass Inhalte von Twitter angezeigt werden dürfen.

Brennende Geisterlok

alle Bilder anzeigen (6)
Credits: BRK Berchtesgadener Land