Brand in St. Margarethen

Thomas Zeiler

50 Einsatzkräfte sind vor Ort gewesen

Ursache noch unklar


In St. Margarethen bei Knittelfeld hat am 29.11. gegen 17 Uhr ein Haus zu brennen begonnen. Sofort sind die Feuerwehren Rachau, Glein, St. Margarethen, St. Lorenzen und auch Apfelberg alarmiert worden. Den 50 Feuerwehrleuten ist beim Eintreffen der dichte Rauch entgegengekommen und nur ein paar Minuten später sind die ersten Einsatzkräfte samt Atemschutzmaske in das brennende Haus hineingingen. Zeitgleich ist das Dach von außen mit Motorsägen, Äxten und Einreißhaken geöffnet worden, damit die Feuerwehrleute zum Brandherd gelangen können. Dass weitere Gebäude anfangen zu brennen, haben die 50 Einsatzkräfte so verhindern können. Bis spät am Abend haben die Löscharbeiten gedauert. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch nicht klar. 

Tags