Brand in Leobener Kindergarten

Alle Kinder rechtzeitig gerettet

Kurz vor 14 Uhr ist Dienstagnachmittag (22.03.) die Feuerwehr in Leoben alarmiert worden. Der Kindergarten in der Pestalozzistraße hat gebrannt. Binnen kürzester Zeit ist der Dachstuhl in Vollbrand gestanden. Mehr als 20 Kinder sowie Pädagoginnen und Pädagogen sind rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Obwohl die Feuerwehr gegen 17.35 Uhr "Brand Aus" gegeben hat, ist es im Dachtstuhl erneut zu einer Rauchentwicklung gekommen. Erst gegen 20.45 Uhr konnten die Löscharbeiten endgültig beendet werden.

Zwei Feuerwehrmänner erlitten bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen, zwei Mitarbeiterinnen eines naheliegenden Einkaufsmarktes mussten ebenso mit leichten Verletzungen im LKH Leoben behandelt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Leoben-Stadt, Leoben-Göss und Niklasdorf. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Die Ermittler gehen von einem technischen Gebrechen aus. Bis zum Ende der Woche wird es keinen Kindergartenbetrieb geben. Die Eltern werden verständigt, wie es ab Montag weitergeht, lässt die Stadt Leoben wissen. 

Brand Kindergarten Leoben

alle Bilder anzeigen (4)
Credits: LPD Steiermark