Bon Jovi

Universal

Do What You Can

Out Now


Fast dreieinhalb Jahre ist This House Is Not For Sale auch schon wieder alt, das erste Album, das ohne Gitarrist Richie Sambora auskommen musste. Dem Erfolg tat das natürlich keinen Abbruch, doch die eine oder andere Reaktion fiel damals etwas, sagen wir, verhalten aus. Das sollte sich jetzt ändern: Mit Bon Jovi 2020 kündigt die Band aus New Jersey ihr 15. Studioalbum an. Doch wenn man sich die Jahreszahl anschaut, dann ist dieser Titel gar nicht mehr so seltsam: 2020 ist Wahljahr in den Vereinigten Staaten, eine Tatsache, die selbst Neil Young dazu brachte, US-Bürger zu werden, um gegen Donald Trump stimmen zu können. So eindeutig wollen Bon Jovi jetzt vielleicht nicht Flagge zeigen. Dennoch steckt eine Agenda hinter diesem Album, wie Jon Bon Jovi selbst sagt: „Es ist keine rein politische Platte, doch es ist ein Wahljahr, also steckt schon ein gewisser Hintergedanke in diesem Titel. Dieses Album musste die verschiedensten Themen unterbringen. Politik auch, aber auch den Zustand unserer Welt sowie das Leben, die Liebe und den Verlust.“ Dass die ganze Chose am Ende doch recht politisch wurde, zeigt auch das Artwork. Auf dem Cover sehen wir Bon Jovi vor dem Gerichtsgebäude in New York City, in dessen Sonnenbrillengläsern sich die US-amerikanische Flagge spiegelt. Entsprechend ernst die Themen einiger der neuen Songs: Posttraumatischer Stress heimkehrender US.Soldaten wird ebenso Thema sein wie Waffengewalt, die in den USA täglich Menschenleben fordert.

So klingt der neue Song

Wie gefällt dir "Do What You Can" von Bon Jovi?

Tags

Sponsoren