Bollwerk-Gruppe wieder zu

Ein Betrieb hat derzeit keinen Sinn

Steiermark und Kärnten


Das wars. Martin Fritz, Geschäftsführer der Bollwerk Entertainment Group, hat am 17. November via Facebook Video verkündet, dass sie Ihre Nachtlokale wie Bollwerk, Tollhaus, Mausefalle & Co in der Steiermark und in Kärnten vorübergehend geschlossen werden.

„Unter diesen Bedingungen, aber generell angesichts dieser hohen Infektionszahlen ist ein Weiterbetrieb weder sinnvoll noch verantwortungsvoll.“

Martin Fritz, Geschäftsführer der Bollwerk Entertainment Group

Zudem rechnet er mit einem Nachtgastro-Lockdown und auch die Verschärfungen der Maskenpflicht, sowie einem Konsumationsverbot an der Tanzfläche ist ein Mitgrund warum der Betrieb aktuell einfach keinen Sinn mehr hat. Die rund 150 Mitarbeiter werden natürlich nicht gekündigt und sie müssen sich auch keine Sorgen machen.

Das ganze Video gibt es hier 👇

Tags