Aus Reiterhof wird Gnadenhof

Lambachhof / Claudia Wuthe-Auer

Familie Wuthe-Auer und ihre 52 Tiere

Familie Wuthe-Auer und der Lambachhof in Kindberg


Seit über 12 Jahren ist die Familie Wuthe-Auer im Besitz des Lambachhofs. Damals haben sie mit zwei Pferden und Reitpädagogik begonnen und bieten mittlerweile 52 Tieren, darunter vielen, die einfach abgegeben wurden, ein neues Zuhause.

Auf dem 1,2 Hektar großen Grundstück in Alt-Hadersdorf wurde vor der Corona-Pandemie so einiges angeboten. Reitpädagogik für kleine Kinder, Reit- und Kennenlerntage für Gruppen und auch Erwachsenenbildung gab es. Jetzt werden tagtäglich über 50 Tiere, darunter Pferde, Lamas, Schweine, Enten, Gänse, Hasen, Meerschweinchen, Katzen und Hunde auf dem Bauernhof betreut. Das nimmt jede freie Minute der Familie in Anspruch.




GNADENHOF IST EINFACH SELBST ENTSTANDEN


Schon seit vielen Monaten kann die Familie keine Kurse mehr anbieten. Im Laufe der Zeit hat sich eine Art Gnadenhof dann selbst etabliert. Die Kosten für das Futter der Gnadenhoftiere konnte eigentlich immer mit den Einnahmen der Kurse finanziert werden. Um Förderungen zu erhalten, haben sie jetzt um den Gnadehofstatus angesucht. "Es fehlen nur noch Kleinigkeiten, die der Amtstierarzt noch kontrollieren muss, dann dürften wir grünes Licht haben", so Claudia Wuthe-Auer.

Die Familie ist weiterhin dankbar für jede Futter- oder Geldspende. Sobald der Hof den Gnadehofstatus erhält, will die Familie noch weitere Tiere auf den Hof holen und ihnen einen tollen Lebensabend bieten.

Viele Steirer haben bereits eine Patenschaft für bestimmte Tiere übernommen und so konnten sie bislang gut durch die Corona-Krise kommen.

Du willst auch helfen?

Futterspenden kannst du ganz einfach vor die Türe des Hofs legen oder sich vorher über deren Facebook-Seite (https://www.facebook.com/Lambachhof) melden.


Solltest du eine Geldspende machen wollen, geht das hier 👇.

Name: Claudia Wuthe-Auer
IBAN: AT522081500043325802

Tags