Auf zur Pilze Jagd

Vom Wald in die Pfanne

Pilze Jagd

In diesen Wochen kannst du wieder mit ein bisschen Glück bei einem kurzen Waldspaziergang deinem Abendessen über den Weg laufen. Bevor du die Schätze des Waldes aber Zuhause zubereitest, solltest du dir sicher sein, die richtigen Pilze in der Pfanne zu haben. 

Wie viele Schwammerl und Pilze darfst du pflücken?

Schwammerln, Pilze und Beeren gehören dem Waldeigentümer. Der kann das Sammeln verbieten, beschränken oder auch Entgelt dafür verlangen. Wenn der Eigentümer das Sammeln jedoch nicht explizit verbietet (z. B. durch Hinweistafeln), wird angenommen, dass es erlaubt ist oder der Besitzer es zumindest duldet.   

Zwei Kilo pro Person und Tag

Bei Pilzen (egal, welche Sorte) und bei Waldfrüchten gibt es einbe Beschränkung von zwei Kilo pro Person und Tag. Wer dagegen oder gegen ein Sammelverbot verstößt, kann vom Waldeigentümer zur Rechenschaft gezogen werden. Der darf dir zum Beispiel dein Sackerl wegnehmen oder auch zivilrechtlich klagen. Sammelveranstaltungen sind auch verboten, sogar schon die Teilnahme daran kann 730 Euro Strafe nach sich ziehen.

Diese Dinge solltest du bei Pilzen immer beachten

So Kannst du deine Pilze noch länger haltbar machen

Die Stars des Herbstes - Steinpilze / HErrenpilze

Unser lieblingsrezept: Steinpilzrisotto

Diese Zutaten benötigst du dafür:

200 gSteinpilze
500 mlGemüsesuppe
200 g Risottoreis
100 ml Weißwein
1-2Paprika (welche Farbe du auch immer magst)
1-2Knoblauchzehen
ein bisschen Lauch

Petersilie

Olivenöl

Butter

Salz & Pfeffer


  1. Zu Beginn putzt du einfach deine Pilze, halbierst sie und schneidest sie dann in kleine Scheiben. Dasselbe machst du mit den Paprika. Den Knoblauch, die Petersilie und den Lauch am besten klein hacken und in einer Schüssel bereithalten.
  2. Den Lauch, den Knoblauch und die Paprika gibst du dann in eine Pfanne und lässt sie in ein bisschen Olivenöl und Butter anschwitzen. Danach den Reis unterrühren und kurz mitgaren lassen. Das ganze dann mit einem Drittel der (kochenden) Suppe aufgießen und köcheln lassen,  dabei ständig rühren nicht vergessen. Immer wieder Suppe und Wein hinzufügen, bis der Reis bissfest ist (nach ca. 20 Minuten).
  3. Kurz bevor der Reis fertig ist, die Pilze beidseitig in Butter anbraten, mit Salz, Pfeffer, Petersilie und dem geschnittenen Knoblauch würzen und unter den Reis mischen. Am Ende kannst du dann auch noch ein bisschen Parmesan über das fertige Gericht reiben.


Hier noch ein paar andere Rezepte zum nachsehen

Tags

Sponsoren