Antenne behind the scenes

Unsere Mitarbeiter im Homeoffice

Ein Blick hinter die Kulissen


Natürlich sind auch so einige Mitarbeiter der Antenne bereits eine längere Zeit im Homeoffice.
Wie das ganze aussieht, kannst du dir hier πŸ‘‡ ansehen.

Producer Gregor Sommer: "Home Office ist schön und gut - funktioniert auch - ABER: Die Kollegen fehlen."


Verkaufsleiter Michael Brunner: "Vom Kinderzimmer zum Antenne Homeoffice πŸ˜‰ umfunktioniert! und wenn es mal zuviel wird, lese ich halt den Drache Kokosnuss πŸ˜‰"

Redakteur und Moderator Sebastian Grandits: "Mein Arbeitsplatz im Homeoffice ist nicht viel anders als der am Sender... bis auf das Lichtschwert vielleicht πŸ˜‰"


Marketing Mitarbeiter Julian Bartl: "Am vorübergehend umfunktionierten Esstisch lässt sich eigentlich ganz gut arbeiten, gegessen wird dann eben auf der Couch vor dem Fernseher – klappt auch."

Redakteur Andreas Trippolt: "Nach einige Wochen habe ich mich an meinen Homeoffice-Arbeitsplatz richtig gut gewöhnt: Es braucht nicht viel! Ein guter Sitzplatz (in der Küche an der Bar), das Iphone und natürlich den Laptop. Was fehlt, sind natürlich die Kollegen"


Mediaberaterin Jennifer Schober: "HOMEOFFICE: Die beste KOMBI aus BUSINESS und GEMÜTLICHKEIT inkl. Marmeladenbrot with LOVE?"


Karin Kraber von Antenne macht Schule: ich hab mir mein yellow Homeoffice auf meiner Theke in der Küche eingerichtet. Vorteil: Kühlschrank in Griffweite 😊 Nachteil: 3kg plus auf der Waage πŸ™ˆ

Contentmanagerin Marlies Mitteregger hat kurzerhand ihr Gaming-Setup in ein Homeoffice-Setup umfunktioniert. 

Assistentin der Geschäftsführung Regina Prabetz hat das Homeoffice voll im Griff.


Reporter Walter Wenegger teilt sich das Homeoffice mit seiner Freundin Katja. Manchmal wird dabei auch richtig aufgetischt πŸ˜€.

Reporter Markus Terrant: Wenn ich mich selbst aufnehme, spreche ich in den Kasten. Erstens riecht es dort nach frisch gewaschener Wäsche. Und zweitens fängt die Wäsche den Hall ab. Klingt einfach besser.

Tags