Alte Krapfen - Neues Etikett

Angestellte packt Krapfen einfach um

Alte Krapfen als neue Krapfen ausgegeben

Eine Angestellte bei Billa hat anscheinend alte Krapfen ausgepackt, mit Staubzucker bestreut, wieder verpackt und mit neuem Datum versehen. Markus Pippan, der gerade seine Jause kaufen wollte, hat genau das mitbekommen und auf seine Frage, ob das ihr Ernst sei, sagte sie: "Das machen wir immer so". Er hat danach seinem Ärger auf der Facebook-Seite von Billa Luft gemacht und das schlug ordentliche Wellen. 

Wir haben nicht nur mit Markus gesprochen, sondern auch eine Stellungnahme der REWE Gruppe bekommen!



ex-Mitarbeiter bestätigen praxis

In der Antenne Redaktion haben sich im Laufe des Donnerstags mehrere ehemalige REWE-Mitarbeiter gemeldet und uns mitgeteilt, dass die Praxis gängig und "von oben" vorgegeben sei. Einen von ihnen (der Name ist der Redaktion bekannt) hat Steiermark-Reporter Walter Wenegger am Telefon erwischt. Das Interview mit dem ehemaligen Billa-Filialleiter hörst du hier.

REWE dementiert

Paul Pötschacher von REWE hat die Vorwürfe auf erneute Nachfrage der Antenne bestritten.

„Dass das Konzernvorgabe ist, ist kompletter Blödsinn. Es gibt ganz strenge Richtlinien und Hygieneverordnungen in der REWE Gruppe. Wir haben ein eigenes Qualitätsmanagment, das das unabhängig und unangemeldet überprüft. Die Mitarbeiter müssen regelmäßige Schulungen machen, damit sowas genau nicht passiert.“

Anoymes E-Mail von einem ehemaligen Billa-mitarbeiter

Diese E-Mails haben uns Antenne Hörer geschickt.