Zwei LKW-Unfälle auf der A2

D. Putz, A. Kröpfl | Rotes Kreuz Stmk

stundenlange Staus waren die Folge

A2 zwischen Steinberg und Modriach Richtung Klagenfurt


Aus bisher ungeklärter Ursache ist am 19. Juli ein LKW in Flammen aufgegangen. Laut den ersten Meldungen konnte sich der Lenker aus dem brennenden Fahrzeug selbst befreien und ist unverletzt. 

Das Rote Kreuz und auch der Rettungshubschrauber Christopherus waren im Einsatz. Laut einem Sprecher des Roten Kreuzes gibts eine schwerverletzte Person. Die Person ist am Unfallort kollabiert. Die Feuerwehren Ligist, Modriach, Steinberg, Söding, Lieboch, Mooskirchen und Voitsberg kümmern sich um die Löscharbeiten. Der Einsatz der Feuerwehr wird vermutlich bis 16 Uhr dauern.

Die zweite Fahrspur der A2 in Fahrtrichtung Klagenfurt zwischen Mooskirchen und Modriach ist wieder frei. Die erste und dritte Fahrspur bleiben noch gesperrt! Es wird darum gebeten, großräumig über das Murtal auszuweichen, weil die Route über die B70 bereits überlastet ist. Der Zeitverlust liegt bei mindestens einer Stunde. 

A2 zwischen Gleisdorf-Süd und Sinabelkirchen in richtung wien


Ein weiterer LKW-Unfall auf der Südautobahn: Ein LKW ist umgekippt und hat die Mittelleitschiene durchbrochen. Inzwischen ist die Sperre aufgehoben - eine Spur bleibt gesperrt.

Tags