63-Jähriger erstochen

Mord-Alarm in Gröbming

Eine 52-Jährige ist festgenommen worden


Am 11. Jänner 2022 kurz vor 15:30 Uhr sind Einsatzkräfte wegen eines angeblichen Suizids zu einem Mehrparteienhaus nach Gröbming, Bezirk Liezen, gerufen worden. Mit Stichverletzungen am Hals- bzw. Schulterbereich ist dann ein 63-Jähriger in seiner Wohnung aufgefunden worden. Die Erste-Hilfe-Maßnahmen konnten den Mann allerdings nicht mehr retten. Er ist noch am Tatort gestorben. 

Die Polizei hat eine 52-Jährige festgenommen, die als tatverdächtig gilt. Die Tatverdächtige hat zuvor die Einsatzkräfte alarmiert und behauptet, dass sie ihren Bekannten leblos in der Wohnung gefunden hätte. Sie befindet sich seitdem in Haft. Eine Einvernehmung ist bislang noch nicht möglich gewesen, da die Dame schwer alkoholisiert gewesen ist. Auch die mutmaßliche Waffe konnte von der Polizei sichergestellt werden.

Die Ermittlungen laufen!