41.000 Abstandsstrafen im Jahr

Getty

Wir halten zu wenig Sicherheitsabstand

Über einen Strafzettel freut sich niemand. Unser Steiermark Reporter Walter Wenegger hat kürzlich auch einen kassiert, weil er zu wenig Abstand gehalten hat. Aber wie wird das eigentlich gemessen und kann es sein, dass sich das Fahrzeug vor ihm einfach hineingedrängelt hat und er eigentlich gar nichts dafür kann? Walter hat bei der Polizei nachgefragt:

Mindestens zwei Sekunden Abstand halten

Eine Faustregel des richtigen Abstandes ist die 2-Sekunden-Regel. Wenn das vorausfahrende Fahrzeug einen markanten Punkt passiert, langsam '21, 22' zählen. Erst dann sollte man selbst diesen Punkt passieren, sonst ist der Abstand zu gering.

Diese Regel gilt bei jeder Geschwindigkeit

Liegen besonders ungünstige Verhältnisse vor, sollte der Abstand noch weiter vergrößert werden. In Distanz gemessen sollte bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h ein Abstand von mindestens 70 Metern eingehalten werden, denn bei dieser Geschwindigkeit werden pro Sekunde bereits 36 Meter zurückgelegt. Eine Sekunde entspricht der durchschnittlichen Reaktionszeit.

Tags