23-Jähriger ausgeraubt

So wurde er getäuscht

Nach Zigarette gefragt

Ein 23-Jähriger ist an der Bushaltestelle am Bahnhof in Liezen von vier Unbekannten angesprochen worden. Sie haben den Obersteirer angeblich nach einer Zigarette gefragt.

Als der junge Mann diese dann hergeben wollte, sollen ihn die vier geschlagen haben. Angeblich hat er danach das Bewusststein verloren. Als er wieder aufgewacht ist, hat er bemerkt, dass sein Geldtascherl samt Inhalt, sein Handy und seine hochwertige Uhr nicht mehr da waren.

Von den mutmaßlichen Tätern hat jede Spur gefehlt, deshalb hat das Opfer einen Freund verständigt und Anzeige bei der Polizei erstattet.

Angaben zu Täter und Fahrzeug 

Die mutmaßlichen Täter sollen etwas stämmiger gewesen sein, rund 180 bis 190 cm groß, im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren und hatten laut Beschreibung schwarze, kurze Haare.

Sie waren mit einem Fahrzeug der Marke Audi (A4 Avant, Baureihe B8, MT-Kennzeichen) unterwegs.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Nummer: 059133/60-1133.

Tags