17-Jähriger ist stabil

Pölstal: Auto landete im Bach

Schwerer Verkehrsunfall in pölstal


An Allerheiligen ist es in der Früh zu einem schweren Verkehrsunfall in Pölstal gekommen. Kurz nach 7 Uhr ist ein 17-Jähriger allein mit seinem Auto auf der Triebener Straße in Richtung Passhöhe unterwegs gewesen. Plötzlich hat der junge Mann im Bereich Möderbrugg die Kontroll über seinen BMW verloren und ist dabei von der Straße abgekommen. Dabei hat er eine Zaun-Mauer gestreift und das massive Holzgeländer einer Brücke über den Möderbach durchstoßen. Sein Auto landete im Bach und ist dort seitlich liegen geblieben.

Die Anrainer haben sofort die Rettung alarmiert. Der junge Mann ist von der Stadtfeuerwehr Judenburg aus dem Wrack befreit worden. Laut der Polizei hat er lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Er ist ins LKH Judenburg eingeliefert worden. Die Ärzte haben am 2.11. bekannt gegeben, dass der Zustand des Jungen mittlerweile stabil ist.

Verkehrsunfall Pölstal

alle Bilder anzeigen (5)
Credits: Stadtfeuerwehr Judenburg