14 Autoscheiben eingeschlagen

KK

45-jähriger Leobener wurde festgenommen

Mit einem Nothammer


Kurz nach 22:30 Uhr am 22. Juli hat ein 45-jähriger Leobener begonnen wahllos bei abgestellten Autos in Leoben mit einem Nothammer die Seitenscheiben einzuschlagen. Einige Passanten haben das mitbekommen und sofort die Polizei alarmiert. Der Leobener ist währenddessen geflüchtet. 

Dank der guten Beschreibung der Zeugen, konnte der Mann kurze Zeit später beim Hauptbahnhof in Leoben festgenommen werden. 

Auf die Frage warum der Mann das getan hat, meinte er nur, dass er wütend auf die Stadt Leoben ist. Die genaue Schadenshöhe nicht fest. Der Leobener wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Tags