Wohnhausbrand in Waidegg

Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor

10 Feuerwehren im Einsatz

In Waidegg in der Marktgemeinde Kirchbach im Gailtal waren heute in den frühen Morgenstunden knapp 150 Feuerwehrmänner von 10 Wehren mit einem Wohnhausbrand beschäftigt. Ein Holzeinfamilienhaus ist da in Brand geraten - die Bewohner haben den Brand aber früh genug bemerkt und sind deswegen glücklicherweise unverletzt geblieben. Die Brandursache könnte laut dem Besitzer ein defekter Akku im Carport gewesen sein. Aufgrund des Großeinsazes musste auch die Bundesstraße in dem Bereich fast 2 Stunden gesperrt werden.

So kannst du helfen


Das Feuer hat den gesamten Besitz der vierköpfigen Familie vernichtet. „Die Familie konnte sich nur mit den Kleidern am Leib ins Freie retten und steht vor dem nichts“, so ein Feuerwehrmann.
Wer schnell hilft; hilft doppelt haben sich die beiden Präsidenten der regionalen Serviceclubs Alberta Werba vom Kiwanis Club Hermagor-Wulfenia und Andreas Lanner, KIWANIS Club Gailtal gedacht und sofort einen namhaften Betrag als Soforthilfe für Kleidung, Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs zur Verfügung gestellt.

Jeder kann helfen und ein Herz für die in Not geraten Familie zeigen, deshalb haben die Kiwanis Clubs ein Spendenkonto eröffnet.


Soforthilfe - Brand in Waidegg
IBAN Nr.: AT054073010760010852


Tags