Wo, was, wie, wer

Feuerwehr musste Unfallort suchen

WO, WAS, WIE, WER - GENAUE INFOS ZU UNFALL SIND EXTREM WICHTIG

Zwei Männer sind am Pfingstsonntag bei einem Motorradunfall auf der Soboth gestorben. Die örtliche Feuerwehr musste den Unfallort erst suchen. Durch ungenaue Angaben haben sie rund 12 Minuten länger zum Unfallort gebraucht.

Bei einem Unfall ist jeder aufgeregt und man wirft wahrscheinlich leicht die Nerven weg - steht vielleicht sogar unter Schock. Wichtig ist, sich zu sammeln und die Unfallinfos so knapp und genau wie möglich weiterzugeben.

Ein Feuerwehrmitglied appelliert deshalb in einem emotionalen Posting an die Öffentlichkeit und ruft die 4 W Regel in Erinnerung.

Die vier W bei Notrufen

Wo ist etwas passiert?
Was ist passiert?
Wie viele sind verletzt?
Wer ruft an?