WLAN-Passwörter

Deshalb solltest du sie nicht wechseln

Wie oft sollte ein Passwort gewechselt werden?


Die Problematik mit den WLAN-Passwörtern hat sich in den vergangenen Jahren etwas überholt in den letzten Jahren.

Es hat ja immer wieder geheißen man muss sie regelmäßig ändern - jetzt wird aber dazu aufgerufen einmal ein komplexes Passwort auszusuchen und eher zu überprüfen, wem das Passwort gegeben wird. Wir haben Cybercrime-Experten der Polizei, Christian Baumgartner, gefragt und hier sind seine Antworten:

Wieso nicht mehr Wechseln?


Das Problem war folgendes: Das permanente Wechseln von Passwörtern führt dazu, das Passwörter aufgeschrieben werden - sobald ein Passwort irgendwo aufgeschrieben wird, ist das Gerät bzw. das Netzwerk unsicher.

 WELCHE PROBLEME KANN EIN UNSICHERES PASSWORT MIT SICH BRINGEN?


Das WLAN ist ja Teil der Internetverbindung - damit ist die IP-Adresse dem Besitzer zugewiesen. Sobald jemand was in diesem Netzwerk anstellt, ist der Besitzer die erste Ansprechperson für die Polizei.

WELCHE GEFAHREN LAUERN WENN JEMAND MEIN PASSWORT HAT?


Das Personen im WLAN Daten mitlesen können oder persönliche Inhalte sehen können. Am schlimmsten ist, dass die Person die Identität des Besitzers annehmen und verwenden kann und so auf seinen Namen Inhalte herunter- oder hochladen kann.

 WORAUF SOLLTE ICH ACHTEN?


Die WLAN-Box sollte nicht den Namen des Besitzers oder der Firma tragen, bzw. auch nicht den Namen des Modems selbst.

Sonst sieht jemand der an einem Gebäude vorbeifährt, wo das WLAN hin gehört. Wenn der Modem-Name aufscheint, erkennen Hacker die auf der Suche nach solchen Geräten sind zu welchem Hersteller das Gerät gehört und sie wissen dann auch welche Schwächen das Gerät hat und können es so leichter hacken.

Außerdem sollte die Software regelmäßig aktualisiert werden.

IT Christian Baumgartner - WLAN-Passwort - Name entscheidend

ALSO AM BESTEN EINFACH DARAUF ACHTEN, WER DAS PASSWORT KENNT?


Genau, Besucher müssen ja nicht immer das Passwort haben - sobald diese Personen Zugriff haben, haben sie auch Zugriff auf persönliche Daten und Inhalte und können Sachen anstellen die später auf dich zurückfallen.

So ticken wir Kärntner


8% aller KärntnerInnen wechseln ihr WLAN-Passwort jedes Jahr - 87% wechseln ihr Passwort gar nicht. Diese und noch mehr Fragen haben wir gemeinsam mit der Fachhochschule Kärnten geklärt.


Hier siehst du, wie Kärnten tickt


Tags