Wie glücklich sind wir?

Was uns Österreicher happy macht

Die meisten Österreicher sind glücklich und optimistisch 


Vier von fünf Österreichern (81 Prozent) bezeichnen sich aktuell als glücklich, nur knapp jeder Fünfte (17 Prozent) als unglücklich. Das hat eine repräsentative Online-Befragung ergeben, die im März vom Marktforschungsinstitut Integral durchgeführt wurde.

Glücksbringer sind Gesundheit, eine intakte Familie und Partnerschaft 

Die Familie war für 46 Prozent der Befragten Grundlage des persönlichen Glücks, eine gute Partnerschaft für 38 Prozent. Weiters waren ein schönes Zuhause (24 Prozent), generell Spaß und Freude im Leben (23 Prozent) sowie ausreichend Geld (19 Prozent). 

Geringe Relevanz hatte hingegen ein erfülltes Sexualleben, das nur für drei Prozent ein Glücksfaktor war. Auch Bildung (drei Prozent) und Schönheit bzw. gutes Aussehen (ein Prozent) waren nur für wenige Österreicher entscheidend. 

Die Österreicher sahen sich mehrheitlich als Glückspilze und mit ihrem Leben im Reinen:

So fanden 58 Prozent, dass sie viel Glück in ihrem bisherigen Leben hatten, und 74 Prozent würden sogar wichtige Lebensentscheidungen heute genauso fällen wie damals. Die Bevölkerung sah außerdem leicht optimistisch in die Zukunft: 38 Prozent denken nämlich, dass sie in fünf Jahren sogar noch glücklicher sein werden als heute. Die Mehrheit (52 Prozent) ging davon aus, dann zumindest genauso glücklich bzw. unglücklich zu sein wie Moment. Ihr Glück nehmen die Österreicher dabei offenbar gern selbst in die Hand: Drei Viertel der Befragten stimmten der Aussage "Jeder ist seines Glückes Schmied" zu. 

Kinder sind das größte Glück

Der größte Glücksmoment im Leben war für ein Drittel der befragten Österreicher die Geburt des eigenen Kindes bzw. der eigenen Kinder (33 Prozent). Weitere Glücksbringer waren das Kennenlernen der Partnerin/des Partners (15 Prozent), ein besonderes Erlebnis mit der Familie bzw. Freunden (acht Prozent) oder der Abschluss einer Ausbildung (sechs Prozent).

Dem Glück im Wege standen für 13 Prozent der Menschen Geldsorgen und für acht Prozent gesundheitliche Probleme. Ebenfalls acht Prozent fehlte eine gute Partnerschaft. Die meisten Menschen (49 Prozent) gaben jedoch an, dass ihnen nichts zum Glück fehle.


So, und jetzt die Dinge, die uns wirklich glücklich machen:

Was macht dich happy?

Tags

Sponsoren