Wetterumschwung in Kärnten

Hochwassergefahr durch Mittelmeertief

Nasses Wochenende statt Goldenem Herbst

In der Nacht auf Samstag haben dunkle Wolken ganz Kärnten erreicht. Ein Mittelmeertief bringt uns da bis Dienstag ganz schön viel Regen. Das vor allem in Oberkärnten, hier kommen in den nächsten Tagen stellenweise über 300 Liter Pro Quadratmeter zusammen. Es regnet also in den kommenden Tagen mehrl, als sonst in einem gesamten durchschnittlichen Oktobermonat.

Muren und Überschwemmungen möglich

Diese Wassermassen können in den kommenden Tagen natürlich vereinzelt zu Murenabgängen und Überschwemmungen führen. Die Pegel der Bäche und Flüsse werden bis Dienstag ordentlich ansteigen. Für den Notfall sind die verantwortlichen Stellen aber vorbereitet: So wurden etwa Stausseen entlang der Drau schon abgesenkt. Am Sonntag fand auch ein Treffen der Behörden und Einsatzorganisationen in Klagenfurt statt, um das weitere Vorgehen für den Ernstfall zu besprechen. Mit dabei waren die Bezirkshauptmannschaften Spittal, Hermagor, Villach Land, Klagenfurt Land, Völkermarkt und Wolfsberg sowie das Bundesheer, Feuerwehren, Polizei, Rotes Kreuz, Vertreter der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik sowie der Austrian Hydro Power und Experten des Landes.

Hier kannst du laufend nachsehen, wie sehr dein Heimatort von den Regenfällen betroffen ist. Auch das Land Kärnten hat eine eigene Schwerpunktseite eingerichtet, um die Bevölkerung zu informieren.

Quelle: ZAMG Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Tags

Sponsoren